Prachtkerze 'Corrie's Gold' - Gaura lindheimeri 'Corrie's Gold'

Kategorie: Stauden
Botanischer Name: Gaura lindheimeri 'Corrie's Gold'
Deutscher Name: Prachtkerze 'Corrie's Gold'
Blütezeit (Geruch): Juli, August, September, Oktober
Blütenstand: sternförmige Blüten in lockeren Rispen
Blütenfarbe: weiß, rosa überhaucht
Blattfarbe, -phase: grün mit goldenem Rand
Blattstellung: wechselständig
Blattform: spatelförmig
Wuchshöhe: 80 cm
Standort (Licht): sonnig
Verwendung: Beet, Rabatte, Sommerblumenensembles, Kübel
Herkunft: Cultivar
Beschreibung: Sommerlang blühende Staude mit filigraner Blütenpracht für warme, gut durchlässige Standorte
Besonderheiten (Pflegetipp): Winterschutz ratsam, Staunässe vermeiden
Lebensbereich: Freifläche
Wuchsform: horstbildend, locker verzweigt
Eigenschaften: in wintermilden Gebieten auch basal verholzender Halbstrauch
Gruppenstärke: 3
Prachtkerze 'Corrie's Gold'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Prachtkerze 'Crimson Butterflies' - Gaura lindheimeri 'Crimson Butterflies'
Glocken-Enzian - Gentiana acaulis
Blut-Storchschnabel 'Max Frei' - Geranium sanguineum 'Max Frei'
Blut-Storchschnabel 'Album' - Geranium sanguineum 'Album'
Heckenpflege im Herbst
Immergrüne Hecken sollten im Herbst einen letzten Schönheitsschnitt erhalten, damit sie sich während der langen Winterphase von ihrer besten Seite zeigen können. Entfernen Sie zunächst abgestorbene Triebe aus den Heckenwällen. Überlange Triebausreißer, die ihre Spitzen vorwitzig aus den Heckenwällen recken, können Sie mit der Heckenschere zur Ordnung rufen. Vermeiden Sie aber harte Schnitteingriffe, da die Gehölze Wunden jetzt nicht mehr verschließen können und Väterchen Frost Tür und Tor offen stünde. Lassen Sie aus hygienischen Gründen keine Schnittabfälle über Winter in den Hecken liegen.
Hosta teilen
Funkien (Hosta) sind langlebige Blattschmuckstauden, deren Horste Jahr für Jahr an Volumen zunehmen. Stimmen Nährstoffversorgung und die Bodenfeuchtigkeit, erreichen die Horste nach wenigen Jahre gewaltige Ausmaße. Dicke Hosta-Büsche lassen sich einfach durch Teilen vermehren und damit verkleinern. Zerlegen Sie jetzt mit der Grabegabel oder einem scharfen Spaten die Wurzelballen in bewurzelte Teilstücke. Pflanzen Sie die neuen Teilstücke sofort wieder ein. Achten Sie bei den Jungpflanzen auf Schnecken, die sich gerne an Funkien laben.
Säulenobst - Tipps zum pflanzen, schneiden und pflegen

Säulenobst - Wichtige Tipps von Pflanzung bis Schnitt vom Gartenexperten

Bodendecker für Schatten und Sonne - Die pflegeleichten Sorten

Bodendecker für Schatten und Sonne - Die pflegeleichten Sorten