Bauerngarten anlegen - so geht's: Tipps und Pflanzen

Der Bauerngarten ist als traditionelle Gartenform häufig geprägt durch eine geometrische Struktur, die sich an die Wegekreuze der Klostergärten anlehnt. In den Ur-Bauerngärten wuchsen Gemüse und Kräuter in  Beetsystemen. Üppigblühende Bauern-Hortensien, pralle Strauch-Päonien, kunterbunte Blumenrabatten wurden erst sehr viel später von fein säuberlich geschnittenen Buchsbaum-, Weiß-Dorn- und Hainbuchen-Hecken umrandet.

Neben den vorgeschlagenen Gehölzen gehören natürlich eine Reihe weiterer Pflanzen zum Bauerngartenambiente: Sommerblumen wie Dahlien, Bauernnelken, Goldlack, Zinnien und Löwenmaul sind feste Größen. Mit frühlingsblühenden Zwiebelblumen beginnt die Farbenpracht, die von blühstarken Rabattenstauden sommerlang in Schwung gehalten wird. Eisenhut, Stockrose, Akelei, Federnelke, Gemswurz, Goldrute, Mohn, Sonnenbraut, Taglilie und Iris sind nur einige der typischen Stauden für Bauerngärten.

Nicht fehlen dürfen Strauchrosen. Insbesondere Alte und Englische Rosen erinnern mit ihrer verschwenderischen Blütenfülle an die Bauernrosen vergangener Tage.

Jetzt zu dem Thema beraten lassen

Finden Sie schnell und einfach eine Gartenbaumschule in Ihrer Nähe

Postleitzahl
Winter-Jasmin Nahaufnahme
Taxus baccata Nahaufnahme

Ein besonders herrlicher Auftritt wird Zierstämmchen aller Art zuteil. Sie kommen der formalen Struktur der Bauerngärten sehr entgegen. Eine Auswahl von verholzenden, vieljährigen Stämmchen finden Sie in unserer GartenBaumschule. Wem etwas mehr Platz zur Verfügung steht, der kann mit baumartig wachsenden Rot-Dornen und dem zeitgleich blühenden Goldregen einen wunderbaren Akzent mit Fernwirkung setzen und im Bauerngarten aus dem Vollen schöpfen.

Zahlreiche bei uns nicht heimische Gehölze und Gartenpflanzen der Liste zeigen, wie sehr der Bauerngarten heutiger Prägung auch ein Refugium für exotische Blütenherrlichkeiten geworden ist. Sie stillt unsere Sehnsucht nach Farben und Duft.

 

Gärtnern nach alten Bauernregeln, zum Beispiel:

Siehst Du im April die Falter tanzen, kannst Du getrost im Garten pflanzen...

Das Wetter auf St. Urban (25. Mai), zeigt des Herbstes Wetter an...

Was im Herbst soll geraten, das muss in der Julisonne braten...

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Richtig gießen – Wann und wie

Tipps zum Wässern der Gartenlieblinge

Nicht frostharte Kübelpflanzen überwintern
Nicht frostharte Kübelpflanzen, vor allem mit mediterraner Heimat, sollten Sie vor den ersten Nachtfrösten ins Überwinterungsquartier holen. Kontrollieren Sie die Pflanzen auf Blatt-, Schild- und Wollläuse. Entfernen Sie kranke Pflanzenteile. Die meisten Kübelpflanzen fühlen sich bei Temperaturen zwischen 5° und 10° C an einem hellen Standort am wohlsten. Gießen Sie die Pflanzen erst, wenn sich die oberen Bodenschichten trocken anfühlen. Zu nass gehaltene Gewächse sind anfällig für Wurzelfäule.
Schattengrün 'Green Carpet' - Pachysandra terminalis 'Green Carpet®'
Fettblatt 'Jamin' - Sedum 'Jamin'
Sträucher mit panaschiertem Laub
Sträucher mit weiß- oder gelbbuntem Laub sind eine besondere Gartenzierde. Sie finden sich in fast allen bekannten Zierstrauchgruppen und harren ihrer Entdeckung. Besonders attraktiv sind beispielsweise laubbunte Varianten des japanischen Fächer-Ahorns. Auch vom Blumen-Hartriegel, von Schmetterlingssträuchern, Weigelien und Mispeln gibt es Auslesen mit ungewöhnlichem Laub. Sie hellen lichtarme Gartenecken vom Frühjahr bis zum Herbst auf. Immergrüne Gehölze wie Ilex, Buchs und  Rhododendron sorgen mit ihren laubbunten Sorten sogar rund um das Jahr für dekorative Laubeffekte.
Neugepflanzte Stauden kontrollieren
Sobald frostfreies Wetter dominiert, sollten Sie bei allen frisch im Herbst gepflanzten Stauden nachprüfen, ob der Frost sie nicht angehoben und damit ihre Wurzeln freigelegt hat. Dies kann nach wochenlangen Dauerfrösten durchaus der Fall sein. In der Regel genügt es dann, lockere Stauden wieder fest anzudrücken und eventuell Erde nachzufüllen. Stark ausgehebelte Pflanzen sollten Sie neu einpflanzen. Ist der Boden trocken, sollten die Gewächse ausreichend angewässert werden.
Schattenglöckchen 'Mountain Fire' - Pieris japonica 'Mountain Fire'
Schneeflockenstrauch - Chionanthus virginicus
Folgende Gartenbaumschulen in der Nähe können Sie zu dem Thema "Bauerngarten anlegen - so geht's: Tipps und Pflanzen" beraten
Postleitzahl