Bodendecker als Laubschlucker

Bodendeckende Stauden und flach wachsende Gehölze decken aufgrund ihres niedrigen Wuchses kahle Bodenflächen rasch ab. Sie unterdrücken Unkraut und fördern die Bodenfeuchtigkeit und damit das Bodenleben. Weniger bekannt sind ihre laubschluckenden Fähigkeiten während der Wintermonate. Kleines bis mittelgroßes Falllaub verschwindet in ihrem Triebgeflecht auf sehr pflegeleichte und ästhetische Art und Weise. Besonders geeignet ist beispielsweise das Singrün (Vinca).
Garten Tagestipp 10 November: Bodendecker als Laubschlucker

Weitere nützliche Garten-Tipps:


Darauf sollten Sie beim Einkauf achten
Wurzelnackte Gehölze sind preiswert. Schützen Sie die feinen Wurzeln aber unbedingt vor direkter Sonne und Trockenheit. Containergehölze sind zwar etwas teurer als Pflanzen mit nackter Wurzel, wachsen aber auch problemloser an. Ein hochwertiges Containergehölz zeichnet sich durch eine gute Durchwurzelung seines Ballens aus. Ballenware ist auf dem Feld einer Baumschule gewachsen. Der mitballierte Boden erleichtert das Anwachsen und schützt die Wurzeln vor Austrocknung. Der Ballen muss fest und prall sein.
Staudenschnitt
Wer Stauden im Herbst zurückschneidet, bringt sich um winterliche Raureifschönheiten. Schonen Sie Ihre Staudenhorste und nehmen Sie grundsätzlich erst im Frühjahr die oberirdischen Triebe zurück.
Gelber Winterjasmin
Mit seinem Blütengelb vertreibt der Winterjasmin (Jasminum nudiflorum) die Tristess der dunklen Jahreszeit und stimmt so manches Gemüt heiter. Achten Sie auf einen Pflanzplatz nahe am Fenster, damit Sie diesen robusten, anspruchslosen Fröhlichmacher von der warmen Stube aus genießen können. Dank seiner grünen Triebe fast schon ein "immergrüner" Kletterer, der etwa 200 bis 300 cm hoch wird. Zum Aufstieg braucht er allerdings eine stabile Kletterhilfe. Ein Rückschnitt ist unüblich, aber möglich.
Braune Blätter bei Immergrünen
Gehölze gelten als immergrün, wenn sie ihr Laub für mindestens zwei Wachstumsperioden behalten. Über diese Fähigkeit, die die Gestaltungspalette für den Garten deutlich erweitert, verfügen nur einige Laubgehölze, wie beispielsweise Rhododendron. Aber auch Immergrüne verlieren Laub. Oft verfärben sich mitten im Sommer ältere Blätter gelb und fallen ab. Das ist eine vollkommen normale Erscheinung und, sofern es dem Gartenfreund überhaupt auffällt, kein Grund zur Sorge.
Folgende Gartenbaumschulen in der Nähe können Sie zu dem Thema "Bodendecker als Laubschlucker" beraten
Postleitzahl