Gelber Trauben-Holunder - Sambucus racemosa 'Plumosa Aurea'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Sambucus racemosa 'Plumosa Aurea'
Deutscher Name: Gelber Trauben-Holunder
Blütezeit (Geruch): April bis Mai
Blütenfarbe: grünlich gelb, Rispe, bis 8 cm
Blattfarbe, -phase: goldgelb, sommergrün
Blattform: gefiedert, geschlitzt, bis 25 cm
Zapfen/Frucht: scharlachrot, bis 5 mm
Wuchshöhe: über 250 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkmeidend, humos
Standort (Licht): sonnig bis schattig
Verwendung: Hausgarten, Vogelnährgehölz, Bienenweide, schnellwüchsiges Gehölz, in Teichnähe
Herkunft: Cultivar
Rinde: Trieb hellbraun, mit vielen Lentizellen
Winterhärte: gut frosthart
Wuchs allgemein: breitbuschig
Beschreibung: Gelblaubiger Wildobststrauch mit filigraner Blattzierde
Besonderheiten (Pflegetipp): Verträgt radikalste Verjüngungen
Gelber Trauben-Holunder

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Gelber Trauben-Holunder 'Sutherland Gold' - Sambucus racemosa 'Sutherland Gold'
Trauben-Holunder - Sambucus racemosa
Fleischbeere - Sarcococca confusa
Hookers Fleischbeere - Sarcococca hookeriana var. humilis
Die Rosenpraxis im Oktober
Lesen Sie alle mit Pilzsporen befallenen Blätter auf und werfen Sie sie in den Hausmüll. Damit mindern Sie den Befallsdruck durch lästige Rosenkrankheiten wie Rost und Sternrußtau deutlich. Jetzt sind die meisten Hagebutten ausgereift. Sie können sie als Vogelfutter an den Stöcken lassen oder wie Küchenobst verarbeiten. Mit der kalten Jahreszeit müssen Sie für einen ausreichenden Winterschutz sorgen. Die meisten Rosen erfrieren nicht, sondern vertrocknen durch bitterkalte Ostwinde. Ein Mantel aus Nadelreisig schützt die grünen Rosentriebe. Der Rückschnitt der Triebe erfolgt erst im Frühjahr.
Buchs vermehren
Schneiden Sie im Frühjahr junge Stecklinge von größeren Pflanzen ab. Entfernen Sie die untersten Blätter und schneiden Sie an der Stecklingsbasis ein etwa 2 cm langes Rindenstück heraus, um die Wurzelbildung anzuregen. Füllen Sie eine Schale mit lockerer Pflanzerde. Stecken Sie die Stecklinge in die Erde und überspannen Sie das Gefäß mit einer Folie. Nach 8 Wochen haben die Stecklinge so viele Wurzeln gebildet, dass Sie sie aus dem Topf herausnehmen und in größere Gefäße umtopfen können. Pflanzzeit ist der Sommer.
Pflanzen schneiden - Tipps im Detail

Nützliche Rückschnitt-Tipps für den Garten im Detail

Obstbaum pflanzen - wie geht's: Tipps aus der Baumschule

Obstbaum pflanzen - wie geht's: Tipps aus der Baumschule