Mädchen-Kiefer 'Negishi' - Pinus parviflora 'Negishi'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Pinus parviflora 'Negishi'
Deutscher Name: Mädchen-Kiefer 'Negishi'
Blütezeit (Geruch): April bis Mai
Blütenfarbe: gelblich
Blattfarbe, -phase: blaugrau, immergrün
Blattform: Nadeln bis 5 cm
Zapfen/Frucht: Zapfen eiförmig, blaugrün, später braun, bis 8 cm
Wuchshöhe: über 3 m
Habitus: Nadelstrauch
Standort (Boden): mäßig kalkverträglich, nährstoffreich, sandig humos oder lehmig humos
Standort (Licht): sonnig
Verwendung: Hausgarten, Heidegarten, Japangarten, Kübel, an Terrassen und Wegen
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: sehr frosthart
Wuchs allgemein: kegelförmig, in der Jugend kompakt
Beschreibung: Langsam wachsender Blauspender, der sich auch in kleinere Räume einfügt
Besonderheiten (Pflegetipp): Nicht schnittverträglich
Mädchen-Kiefer 'Negishi'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Blaue Kriech-Kiefer - Pinus pumila 'Glauca'
Zwerg-Strobe, Streichel-Kiefer - Pinus strobus 'Radiata'
Weymouths-Kiefer, Strobe - Pinus strobus
Silber-Kiefer, Busch-Kiefer 'Watereri' - Pinus sylvestris 'Watereri'
Magnolienfrüchte
Magnolien, die Blütendiven unserer Gärten, haben stammesgeschichtlich eine ganze Menge zu bieten. Erste Änfange ihrer Entwicklungsgeschichte reichen über 100 Millionen Jahre zurück. So gesehen sind Magnolien die Dinosaurier der Blütengehölze. Nur Moose und Farne haben eine längere Vita. Obgleich Magnolien als über alle Beschreibung schöne Ziergehölze gelten, weisen ihre Blüten mit ihrem spiralförmigen Aufbau auf eine sehr niedrige Evolutionsstufe hin, ähnlich der den Nadelgehölzen. Tatsächlich ähnelt die Magnolienfrucht einem Kiefernzapfen. Achten Sie jetzt einmal darauf!
Hecke richtig pflanzen
Mit der Grabenpflanzung ist Ihnen eine schnurgerade, formschöne Hecke sicher. Heben Sie einen 25 bis 30 cm tiefen Graben aus. Richten Sie die Pflanzen im Graben so gerade wie möglich aus. Ein passend zugeschnittener Stock markiert den richtigen Abstand zwischen den Pflanzen. Füllen Sie den Graben mit Pflanz- und der Aushuberde auf, während ein Helfer die Pflanzen gerade hält. Das Einkürzen der Pflanzen um etwa ein Drittel erleichtert das Anwachsen und sorgt für einen buschigen, dichten Heckenaufbau. Nach dem Pflanzen gründlich anwässern.
Essbare Pflanzen – Tipps für verzehrbare Blumen, Blätter und mehr

Überaschende und interessante Pflanzen zum Verzehr

Clematis schneiden und pflegen - Alles zu den Waldreben

Clematis richtig pflanzen, schneiden und pflegen - Tipps für die beliebten Kletterpflanzen