Grannen-Kiefer, Fuchsschwanz-Kiefer - Pinus aristata

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Pinus aristata
Deutscher Name: Grannen-Kiefer, Fuchsschwanz-Kiefer
Blütezeit (Geruch): April bis Mai
Blütenfarbe: gelblich
Blattfarbe, -phase: dunkelgrün, mit weißen Harzflocken besetzt, immergrün
Blattform: Nadeln bis 5 cm
Zapfen/Frucht: Zapfen eiförmig, bis 8 cm
Wuchshöhe: über 3 m
Habitus: Nadelbaum
Standort (Boden): gut kalkverträglich, sandig lehmig bis lehmig, steinig, anspruchslos, trocken
Standort (Licht): sonnig
Verwendung: Hausgarten, einzeln oder in Gruppen, Kübel, Steingarten, Heidegarten, Dachgarten
Herkunft: USA: Rocky Mountains
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: aufrechter Baum, später unregelmäßig
Beschreibung: Bizarrer, viel Trockenheit ertragender Kleinbaum mit dekorativen Harzausscheidungen an den Nadeln
Besonderheiten (Pflegetipp): Nicht schnittverträglich
Grannen-Kiefer, Fuchsschwanz-Kiefer

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Blaue Zirbel-Kiefer - Pinus cembra 'Glauca'
Blaue Korea-Kiefer - Pinus koraiensis 'Glauca'
Bosnische Kiefer 'Compact Gem' - Pinus leucodermis 'Compact Gem'
Schlangenhaut-Kiefer, Bosnische Kiefer - Pinus leucodermis
Schaden durch Apfelblütenstecher
Dank schlanker Säulenformen erlebt der Apfel eine Renaissance in vielen Gärten. Leider fühlen sich auch ungebetene Garten- und Terrassenbesucher wie der Apfelblütenstecher durch die Früchte angelockt. Der schwarze Käfer fällt frühzeitig über die noch ganz kleinen Blüten her und legt seine Eier darin ab. Deshalb ist eine Bekämpfung im sogenannten Mausohrstadium der Blätter bis zur beginnenden Blüte wichtig.
Heidepflanzen pflegen
Mit den zahlreichen Sorten der Sommerheide und Winterheide können Sie Ihren Heidegarten rund um das Jahr zum Blühen bringen. Als passende Begleitpflanzen haben sich beispielsweise Heide-Nelke (Dianthus), niedrige Gräser und Nadelgehölze wie Wacholder und Kiefer bewährt. Schneiden Sie die Heidepolster ab Mitte April bis Mitte Mai um etwa 5 bis 10 cm zurück, damit sie dicht und blühwillig bleiben. Die richtige Schnittstelle liegt direkt unterhalb der letztjährigen Blütentriebe. Schonen Sie das darunter liegende Laub für einen guten Frühjahrsstart.
Essbare Pflanzen – Tipps für verzehrbare Blumen, Blätter und mehr

Überaschende und interessante Pflanzen zum Verzehr

Bodendecker für Schatten und Sonne - Die pflegeleichten Sorten

Bodendecker für Schatten und Sonne - Die pflegeleichten Sorten