Astern und Chrysanthemen teilen

Wenn Gartenstauden wie Astern und Chrysanthemen ein gewisses Alter erreicht haben, teilt man im Frühjahr ihre Horste, um sie zu neuer Blühkraft anzuregen. Auch zu groß gewordene Stauden können mit dem Spaten im Gartenzaum gehalten werden. Für den Einsteiger bedarf es einiger Überwindung, den Spaten in der Mitte des Horstes anzusetzen. Versetzen Sie der scharfen Spatenscheide einen Ruck und schon sind die Stauden geteilt. Kleinere Horste lassen sich auch mit zwei gegeneinander gestellten Grabegabeln zerlegen. Natürlich können Sie im Frühjahr auch Stauden verpflanzen. Bevor Sie die Pflanzen neu einsetzen, sollten Sie die Pflanzgrube mit ausgereiftem Gartenkompost oder einer guten Pflanzerde aufbessern.

Garten Tagestipp 20 Oktober: Astern und Chrysanthemen teilen
Folgende Gartenbaumschulen in der Nähe können Sie zu dem Thema "Astern und Chrysanthemen teilen " beraten
Postleitzahl

Folgende Garten-Themen könnten Sie auch interessieren:

Garten Tagestipp 17 Januar: Warum Pflanzen im Winter blühen
Warum Pflanzen im Winter blühen
Garten Tagestipp 19 September: Herbstblüher Dahlien
Herbstblüher Dahlien
Garten Tagestipp 1 Oktober: Herbst-Chrysanthemen
Herbst-Chrysanthemen
Garten Tagestipp 28 Oktober: Dekorative Strukturen für den Herbstgarten
Dekorative Gräser im Herbstgarten
Garten Tagestipp 20 November: Astern überwintern
Astern überwintern
Garten Tagestipp 26 Dezember: Staudenschnitt
Staudenschnitt erst nach dem Winter
Garten Tagestipp 26 Dezember: Staudenschnitt
Aster amellus 'Lady Hindlip'