Bauern-Hortensie 'Endless Summer' - Hydrangea macrophylla 'Endless Summer'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Hydrangea macrophylla 'Endless Summer'
Deutscher Name: Bauern-Hortensie 'Endless Summer'
Blütezeit (Geruch): Juni bis September, ab Herbst braune Blütenstände (Winterzierde)
Blütenfarbe: rosa oder blau (pH-Wert), kugelige Dolde
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: elliptisch, gesägt, bis 20 cm
Zapfen/Frucht: ohne Bedeutung
Wuchshöhe: bis 200 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkmeidend, humos
Standort (Licht): halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Heidegarten, Trockenblüte für den Winterschnitt, Bauerngarten, in Teichnähe
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: aufrecht, buschig, vieltriebig
Beschreibung: Neuheit, die am diesjährigen Holz blüht und auf sauren Böden mit der Blütenfarbe Blau fasziniert
Besonderheiten (Pflegetipp): Vollblüte auch nach radikalem Frühjahrsschnitt
Bauern-Hortensie 'Endless Summer'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Bauern-Hortensie 'Fantasia' - Hydrangea macrophylla 'Fantasia'
Gelbbunte Teller-Hortensie 'Gold Rush' - Hydrangea macrophylla 'Gold Rush'
Bauern-Hortensie 'Green Shadow' - Hydrangea macrophylla 'Green Shadow'
Bauern-Hortensie 'Hobergine' - Hydrangea macrophylla 'Hobergine'
Dicke Baumäste richtig absägen
Dicke Äste können beim Absägen reißen und damit den Stamm in Mitleidenschaft ziehen. Zudem besteht durch das plötzliche Wegschlagen von Ästen Verletzungsgefahr. Deshalb ist eine "Salamitaktik" sinnvoll, bei der der Ast stückweise entfernt wird. Sägen Sie den Ast zuerst in etwa 10 cm Abstand vom Stamm von unten nach oben etwa 2 cm tief ein. Den zweiten Schnitt setzen Sie in etwa 15 cm Abstand vom Stamm von oben nach unten an. Überlange Tragäste sollten Sie stückweise von außen nach innen einkürzen, damit Druck von der Schnittstelle genommen wird. Entfernen Sie zum Schluss mit einem sauberen Schnitt den verbliebenen Aststumpf.
Wasserqualität prüfen
Wichtig für einen ansprechenden Gartenteich ist die Wasserqualität. Leitungswasser ist meist ideal, aber vor allem in Stadtnähe zu teuer für eine Teichnutzung. Alternativ kann Regenwasser genutzt werden, wenn es nicht zu stark mit Schadstoffen belastet und zu "sauer" ist. Ein Kompromis ist das Verschneiden von Leitungs- mit Regenwasser. Messen Sie vor der Verwendung auf jeden Fall den pH-Wert. Es gibt unterschiedliche Messsets, mit denen eine Bestimmung des pH-Wertes rasch möglich ist. Der Idealwert für Gartenteiche liegt zwischen 6,8 bis 7,5 pH.
Rosen richtig pflanzen – Anleitung und Tipps

So pflanzen Sie Rosen richtig

Wildobst – Die essbare und gesunde Bereicherung für Mensch und Insekt

Wildobst - Essbare Highlights im Garten