Ball-Hortensie 'Invincibelle' (Pink Annabelle') - Hydrangea arborescens 'Invincibelle' ('Pink Annabelle')

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Hydrangea arborescens 'Invincibelle' ('Pink Annabelle')
Deutscher Name: Ball-Hortensie 'Invincibelle' (Pink Annabelle')
Blütezeit (Geruch): Juli bis September
Blütenfarbe: rosa, kugelig, bis 20 cm
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: breit eiförmig, bis 20 cm
Zapfen/Frucht: ohne Bedeutung
Wuchshöhe: bis 200 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkmeidend, humos
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Blütentriebe für die Vase, Bauerngarten, in Teichnähe
Herkunft: Cultivar
Rinde: Triebe ausgesprochen winterhart
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: breitbuschig, aufrecht
Beschreibung: Rosa (!) blühende Ball-Hortensie mit großen Blütenbällen
Besonderheiten (Pflegetipp): Jährlicher Rückschnitt bis auf 20 cm im Frühjahr möglich, wenn größere, dafür wenigere Blüten gewünscht sind. Während Hitzeperioden wässern.
Herbstfärbung: hellgelb
Ball-Hortensie 'Invincibelle' (Pink Annabelle')

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Ball-Hortensie 'Strong Annabelle' - Hydrangea arborescens 'Strong Annabelle'
Fell-Hortensie, Japan-Hortensie - Hydrangea aspera 'Macrophylla'
Sargents Samt-Hortensie - Hydrangea aspera ssp. sargentiana
Raue Hortensie - Hydrangea aspera Villosa-Gruppe
Frühblüher erst nach der Blüte schneiden
Duftjasmin (Philadelphus in Arten und Sorten), frühblühende Spiersträucher (Spiraea) wie Braut-Spiere (Spiraea arguta), Weiße Rispen-Spiere (Spiraea cinerea 'Grefsheim'), Pracht-Spiere (Spiraea vanhouttei), Kolkwitzie (Kolkwitzia amabilis), Maiblumenstrauch (Deutzia in Arten und Sorten) und Weigelie (Weigelia in Arten und Sorten) sind Frühblüher, die erst nach der Blüte geschnitten werden. Es empfiehlt sich, mindestens fünf Jahre alte, daumendicke Triebe im zweijährigen Turnus bodennah abzuschneiden.
So erkennen Sie gesunde Gehölze
Die Wurzel ist das Fundament jedes Gehölzes. Ein gut durchwurzelter Erdballen erleichtert das Anwachsen. Er ist notwendig bei allen immergrünen Laubgehölzen, bei allen Nadelgehölzen und größeren Bäumen und Sträuchern. Einen schlechten Erdballen erkennen Sie am lockeren Erdreich, an sackartiger Ausformung und herausragenden Wurzelstumpen. Das Ballentuch ist oft mehrmals um den Stamm geschlungen. Ein guter Erdballen ist prall und fest. Nach dem Aufknoten des Ballentuches fällt er nicht auseinander.
Magnolien-Arten in der Übersicht – Tipps vom Gärtner

Magnolienträume für jeden Garten

Rhododendron pflanzen: Tipps von den Profis

Rhododendron pflanzen: Tipps von den Profis