Herbst-Anemone - Anemone japonica

Kategorie: Stauden
Botanischer Name: Anemone japonica
Deutscher Name: Herbst-Anemone
Blütezeit (Geruch): August, September, Oktober
Blütenstand: Blüte schalenförmig, in lockeren Rispen
Blütenfarbe: hellrosa
Blattfarbe, -phase: grün
Blattstellung: wechselständig
Blattform: dreizählig
Wuchshöhe: 90 cm
Standort (Licht): halbschattig bis schattig
Verwendung: Beet, Bauerngarten, Japangarten
Herkunft: Ostasien
Beschreibung: Imposanter Herbstblüher für lichtarme Standorte
Besonderheiten (Pflegetipp): Winterschutz für junge Pflanzen ratsam
Lebensbereich: Beet (Prachtstaude), Freifläche, Gehölzrand, Gehölz
Wuchsform: breitbuschig
Eigenschaften: durch Ausläufer allmählich breiter werdend
Gruppenstärke: 3
Herbst-Anemone

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Herbst-Anemone 'Honorine Jobert' - Anemone japonica 'Honorine Jobert'
Herbst-Anemone 'Pamina' - Anemone japonica 'Pamina'
Herbst-Anemone 'Prinz Heinrich' - Anemone japonica 'Prinz Heinrich'
Großes Wald-Windröschen - Anemone sylvestris
Kübelfüßchen
Staunässe kann den wichtigen Feinwurzeln von Kübelpflanzen wie Gräsern, Rosen und Lavendel böse zusetzen. Deshalb müssen auch die Abzugslöcher am Kübelboden möglichst zahlreich und groß sein. Zusätzlich sollten Sie die Gefäße nach dem Eintopfen auf dekorative Kübelfüßchen oder halbierte Korken stellen. Dann kann überschüssiges Gießwasser rasch ablaufen.
Rosenschnitt einstellen
Öfterblühende Gartenrosen, vor allem Edelrosen, werden gern für die Vase geschnitten. Ab September sollten Sie allerdings die Ernte einstellen, damit die Rosenstöcke zur Ruhe kommen und für den Winter ausreifen können.
Wildobst – Die essbare und gesunde Bereicherung für Mensch und Insekt

Wildobst - Essbare Highlights im Garten

Clematis schneiden und pflegen - Alles zu den Waldreben

Clematis richtig pflanzen, schneiden und pflegen - Tipps für die beliebten Kletterpflanzen