Rosen anhäufeln

Häufeln Sie Ihre Rosen an, so dass im Boden befindliche, ausgereifte Triebe optimal vor Frost geschützt sind. Angehäufelt wird etwa 15 bis 20 Zentimeter hoch mit lockerer Lauberde, Gartenkompost und ähnlichem. Nicht ratsam ist es, zum Anhäufeln die gewachsene Erde rund um die Rose hochzuhacken, denn dies würde zuviele Wurzeln freilegen und beschädigen. Auf die jetzt noch herausschauenden Triebe wird zusätzlich Nadelholzreisig gelegt. Dies sieht hübsch aus und schützt die Triebe vor austrocknenden Winden.

Garten Tagestipp 29 Oktober: Rosen anhäufeln
Folgende Gartenbaumschulen in der Nähe können Sie zu dem Thema "Rosen anhäufeln" beraten
Postleitzahl

Folgende Garten-Themen könnten Sie auch interessieren:

Rote Rosen austopfen
Rosen pflanzen: Richtige Pflanztechnik und Tipps
Rosenblüte Nahaufnahme
Rosenkrankheiten im Überblick
Garten Tagestipp 2 März: Rückschnitt öfterblühender Gartenrosen
Rückschnitt von Gartenrosen
Garten Tagestipp 27 Dezember: Rosenschnitt
Rosenschnitt im Frühjahr
Garten Tagestipp 20 Dezember: Winterschutz für Rosenstämme
Winterschutz für Rosenstämme
Garten Tagestipp 13 November: Unbekannte Kletterrosen vermehren
Unbekannte Kletterrosen vermehren
Garten Tagestipp 14 Oktober: Die Rosenpraxis im Oktober
Die Rosenpraxis im Spätherbst
Garten Tagestipp 25 September: Rosenschnitt einstellen
Rosenschnitt Einmaleins