Bart-Iris teilen und vermehren

Bart-Iris und ihre vielen Sorten sind üppige Sommerblüher für vollsonnige Lagen. Sie sind genügsam und kommen mit wenig Wasser aus. Ende Juli können Sie sie teilen. Vor allem ältere Pflanzenstöcke neigen in der Mitte ihrer Horste zum Verkahlen. Der Grund dafür ist einleuchtend: Als vitale Rhizompflanzen wachsen Iristriebe über die Endknospen der unterirdischen Triebe ständig in die Breite. Damit die Blühwilligkeit wieder stimuliert wird, nimmt man die Rhizome alle fünf bis sechs Jahre aus der Erde, teilt sie und pflanzt sie neu ein.

Garten Tagestipp 20 Juli: Iris teilen und vermehren
Folgende Gartenbaumschulen in der Nähe können Sie zu dem Thema "Bart-Iris teilen" beraten
Postleitzahl

Folgende Garten-Themen könnten Sie auch interessieren:

Garten Tagestipp 4 Februar: Neugepflanzte Stauden kontrollieren
Neugepflanzte Stauden kontrollieren
Garten Tagestipp 20 Februar: Stauden teilen
Stauden teilen
Garten Tagestipp 25 Februar: Standortwahl für Stauden
Standortwahl für Stauden
Garten Tagestipp 10 Juni: Iris
Bart-Iris
Garten Tagestipp 10 August: Iris teilen
Iris teilen
Garten Tagestipp 11 August: Verblühte Staudenhorste teilen
Stauden teilen
Schwertlilie 'Caesar's Brother'
Iris sibirica 'Caesar's Brother'
Hohe Schwertlilie
Iris barbata-elatior