Flüssig- oder Langzeitdünger?

Prächtig blühende Pflanzen vollbringen Höchstleistungen. Mit einem Langzeitdünger (Depotdünger) steht ihnen ein sommerlanger Nährstoffvorrat zur Verfügung. Die einzelnen Düngerkörner sind von einer halbdurchlässigen Harzhülle umgeben, die dafür Sorge trägt, dass die enthaltenen Nährstoffe nach und nach abgegeben werden. Reicht dies nicht, löschen Flüssigdünger als Dünger-Feuerwehr schwelenden Nährstoffmangel. Sie können mit dem Gießwasser ausgebracht werden.

Garten Tagestipp 26 Juli: Flüssig- oder Langzeitdünger?

Folgende Garten-Themen könnten Sie auch interessieren:

Nach dem Schnitt düngen
Düngen mit Augenmaß
Richtig wässern
Mineraldünger
Sommerblumen pflegen
Balkonpflanzen gießen
Bambus düngen
Heckenpflege im Herbst
Folgende Gartenbaumschulen in der Nähe können Sie zu dem Thema "Flüssig- oder Langzeitdünger? " beraten
Postleitzahl