Kleinstrauchrose 'Baum's Rokoko' - Rosa rugosa 'Baum's Rokoko'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Rosa rugosa 'Baum's Rokoko'
Deutscher Name: Kleinstrauchrose 'Baum's Rokoko'
Blütezeit (Geruch): Juni bis September, nachblühend, starker Duft
Blütenfarbe: kräftig rosa, stark gefüllt
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün, rauh
Blattform: gefiedert
Zapfen/Frucht: Hagebutten, groß, zahlreich
Wuchshöhe: bis 150 cm
Habitus: Kleinstrauchrose
Standort (Boden): kalkmeidend
Standort (Licht): sonnig
Verwendung: Gruppen- und Flächenpflanzung, Kombi-Rose mit Stauden und Sommerblumen, Hecken, Bienenweide, Vogelnährgehölz
Herkunft: Baum 1987
Rinde: Stacheln, zahlreich
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: locker aufrecht
Beschreibung: Sehr frostharte ADR-Rose mit nostalgischer Blütenform und intensivem Duft
Besonderheiten (Pflegetipp): Rückschnitt im Frühjahr
Herbstfärbung: gelb
Kleinstrauchrose 'Baum's Rokoko'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Strauchrose 'Conrad Ferdinand Meyer' - Rosa rugosa 'Conrad Ferdinand Meyer'
Kleinstrauchrose 'Dagmar Hastrup' - Rosa rugosa 'Dagmar Hastrup'
Nelkenrose 'F. J. Grootendorst' - Rosa rugosa 'F. J. Grootendorst'
Apfel-Rose 'Hansa' - Rosa rugosa 'Hansa'
Verblühte Staudenhorste teilen
Im Frühling blühende Stauden wie Gemswurz (Doronicum), Silberwurz (Dryas), Steinsame (Buglossoides) oder Sumpfdotterblume (Caltha) können Sie nach der Blüte teilen. Je früher, desto besser. Dann haben die frischen Ableger ausreichend Zeit, die Restwärme im Boden zu nutzen und vor dem nächsten Winter gut einzuwurzeln. Lockern Sie die Pflanzstelle vor der Neupflanzung gründlich und entfernen Sie akribisch alle Wurzelunkräuter mit der Grabegabel.
Chinesischer Blumen-Hartriegel (Cornus kousa var. chinensis)
Wer seinem Garten fernöstliches Flair verleihen möchte, liegt mit diesem chinesischen Aristokraten richtig. Nach der imposanten Blüte zieren himbeerartige, rosafarbene Früchte den pittoresken Edelstrauch. Einen weiteren farblichen Höhepunkt bringt das leuchtend orangerote Herbstlaub. Der Baumstrauch wächst trichterförmig.Verwendung: Hausgarten, Heidegarten, Japangarten, in Teichnähe. Pflegetipp: Geschützter Standort; Rückschnitt möglich, verunstaltet jedoch die malerische Wuchsschönheit
Stauden pflanzen: Wann und wie geht's am besten?

Stauden pflanzen: Wann und wie geht's am besten?

Pflanzen für den Schatten – Nützliche Tipps und Empfehlungen

Pflanzen und Schatten – Welches Grün wächst unter Bäumen?