Balsam-Pappel - Populus balsamifera

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Populus balsamifera
Deutscher Name: Balsam-Pappel
Blütezeit (Geruch): März bis April
Blütenfarbe: Kätzchen, bis 14 cm
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: eiförmig, zugespitzt, im Austrieb aromatisch duftend
Zapfen/Frucht: Kapsel mit weißwolligem Samen, dekorativ
Wuchshöhe: über 20 m
Habitus: Laubbaum
Standort (Boden): kalkverträglich, sandig bis lehmig, weite Standortamplitude
Standort (Licht): sonnig
Verwendung: größere Hausgärten, Park, Allee
Herkunft: Nördliche USA, Kanada
Rinde: Winterknospen mit balsamisch duftendem Harz überzogen
Winterhärte: gut frosthart
Wuchs allgemein: Krone kegel- bis eiförmig
Beschreibung: Großer Laubbaum mit rasantem Wachstum, der auch auf ärmeren Standorten gedeiht
Besonderheiten (Pflegetipp): Gut schnittverträglich
Herbstfärbung: gelb
Balsam-Pappel

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Großblatt-Pappel - Populus lasiocarpa
Zitter-Pappel, Espe - Populus tremula
Fingerstrauch 'Abbotswood' - Potentilla fruticosa 'Abbotswood'
Fingerstrauch 'Elizabeth' - Potentilla fruticosa 'Elizabeth'
Zwerg-Nadelgehölze sind ideale Kübelpflanzen
Ein großes Potential bergen Nadelgehölze als frostharte Kübelpflanzen. Die meisten Arten sind sehr genügsam und überstehen vergessene Gießgänge schadlos. Verwenden Sie Gefäße, Tröge und Kästen, die mindestens eine Breite von 20 cm aufweisen, damit die Wurzeln im Dezember langsam und nicht schockartig einfrieren. Wichtig ist auch eine perfekte Drainage, damit Gieß- und Regenwasser rasch abfließen kann. Große Abzugslöcher und eine zusätzliche Drainageschicht aus Tonscherben leisten dabei gute Dienste.
Pfingstrosen richtig pflanzen
Edel-Päonien sind reizvolle Garten- und Vasenpflanzen. Lassen Sie sie am besten in Ruhe gedeihen, denn auf Verpflanzen und Graben im Wurzelbereich reagiert die schöne Blütendiva empfindlich. Unter Umständen setzt sie dann für mehrere Jahre mit dem Blühen aus. Ganz wichtiger Unterschied: Krautige Stauden-Päonien nicht zu tief pflanzen, die Triebknospen dürfen mit nicht mehr als 3 cm Erde bedeckt sein. Verholzende Strauch-Päonien werden jedoch ausgesprochen tief gesetzt. Ihre Veredlungsstelle sollte sich etwa 15 cm unter der Erde befinden.
Hecke pflanzen und schneiden - Eine Schnellanleitung

Fachgerechtes Pflanzen und Schneiden einer Hecke

Bodendecker für Schatten und Sonne - Die pflegeleichten Sorten

Bodendecker für Schatten und Sonne - Die pflegeleichten Sorten