Schattenglöckchen 'Mountain Fire' - Pieris japonica 'Mountain Fire'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Pieris japonica 'Mountain Fire'
Deutscher Name: Schattenglöckchen 'Mountain Fire'
Blütezeit (Geruch): April bis Mai
Blütenfarbe: weiß, Rispe, bis 12 cm
Blattfarbe, -phase: Austrieb braunrot, später grün, immergrün
Blattform: lanzettlich, zugespitzt, bis 7 cm
Zapfen/Frucht: Kapsel, kugelig, braun, giftig
Wuchshöhe: bis 150 cm
Habitus: Immergrünes Laubgehölz
Standort (Boden): kalkfeindlich, humos, saure Böden
Standort (Licht): halbschattig bis schattig
Verwendung: Hausgarten, Heidegarten, Japangarten, Blütentriebe für die Vase, Grabstellen, Kübel
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: geschützter Standort
Wuchs allgemein: buschig, kompakt
Beschreibung: Betont langsam wachsender Zierstrauch mit auffallender Blüte und braunrotem Laubaustrieb für schattige, bodenfeuchte Lagen. Ideal für Kübel- und Grabbepflanzung
Besonderheiten (Pflegetipp): Kein regelmäßiger Schnitt notwendig
Schattenglöckchen 'Mountain Fire'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Schattenglöckchen 'Passion' - Pieris japonica 'Passion'
Schattenglöckchen 'Prelude' - Pieris japonica 'Prelude'
Schattenglöckchen 'Valley Valentine' - Pieris japonica 'Valley Valentine'
Schattenglöckchen 'Little Heath' - Pieris japonica 'Little Heath'
Heckenschnitt erleichtern
Legen Sie vor dem Schnitt größerer Hecken eine Folie vor der Hecke aus. Das erleichtert Ihnen später das Wegräumen des Schnittgutes. Die Folie wird einfach an allen vier Ecken zusammengerafft und zum Komposthaufen getragen.
Zierendes Hochbeet setzt farbige Akzente
Fertig-Hochbeete sind in, denn sie bieten viele Vorteile vor allem für kleinere Gärten, aber auch auf Terrassen und Balkonen. Ihre schwungvolle Form lockert z.B. gleichförmige Rasenflächen auf. Ihr Standort kann jederzeit neu gewählt werden. Selbst einem Umzug in einen anderen Garten machen sie mit. Mit einer passenden Teichfolie können die Hochbeete auch zu Hochteichen umfunktioniert werden.
Essbare Pflanzen – Tipps für verzehrbare Blumen, Blätter und mehr

Überaschende und interessante Pflanzen zum Verzehr

Richtig gießen – Wann und wie

Tipps zum Wässern der Gartenlieblinge