Schmuck-Mahonie - Mahonia bealei

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Mahonia bealei
Deutscher Name: Schmuck-Mahonie
Blütezeit (Geruch): Februar bis Mai, Duft leicht
Blütenfarbe: hellgelb, überhängend, Traube, bis 20 cm
Blattfarbe, -phase: metallischgrün, immergrün
Blattform: gefiedert, Einzelblättchen bedornt, bis 15 cm, Gesamtlänge bis 40 cm
Zapfen/Frucht: schwarz, blau bereift, bis 12 mm
Wuchshöhe: bis 200 cm
Habitus: Immergrünes Laubgehölz
Standort (Boden): kalkverträglich, sandig bis lehmig-humos
Standort (Licht): halbschattig bis schattig
Verwendung: Hausgarten, Wildobst, Heidegarten, Steingarten, Vogelnährgehölz, Bienenweide, Dachgarten
Herkunft: China
Rinde: Triebe dick
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: langsam wachsend, sparrig aufrecht
Beschreibung: Langsam wüchsiger Zierstrauch mit ornamentalem Wuchs für Schattenlagen und Kübel
Besonderheiten (Pflegetipp): Rückschnitt vertragend
Schmuck-Mahonie

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Mahonie 'Winter Sun' - Mahonia media 'Winter Sun'
Zierapfel 'Evereste®' - Malus 'Evereste®'
Zierapfel 'Golden Hornet' - Malus 'Golden Hornet'
Zierapfel 'Professor Sprenger' - Malus 'Professor Sprenger'
Astern und Chrysanthemen teilen
Wenn Gartenstauden wie Astern und Chrysanthemen ein gewisses Alter erreicht haben, teilt man im Frühjahr ihre Horste, um sie zu neuer Blühkraft anzuregen. Auch zu groß gewordene Stauden können mit dem Spaten im Gartenzaum gehalten werden. Für den Einsteiger bedarf es einiger Überwindung, den Spaten in der Mitte des Horstes anzusetzen. Versetzen Sie der scharfen Spatenscheide einen Ruck und schon sind die Stauden geteilt. Kleinere Horste lassen sich auch mit zwei gegeneinander gestellten Grabegabeln zerlegen. Natürlich können Sie im Frühjahr auch Stauden verpflanzen. Bevor Sie die Pflanzen neu einsetzen, sollten Sie die Pflanzgrube mit ausgereiftem Gartenkompost oder einer guten Pflanzerde aufbessern.
Mit Kamelien beginnt das Blütenjahr
Kamelien gelten zu Unrecht als empfindlich. In Asien haben Gartenfreunde weniger Scheu mit der Blütendiva, vielleicht auch, weil die in Asien millionenfach angebaute Teepflanze eine Kamelienart ist. Heute liegen bundesweit viele positive Erfahrungen mit dieser dekorative Gartenpflanze vor. Wichtig ist die richtige Sortenwahl. Bestimmte Varietäten können sowohl ausgepflanzt im Garten als auch im Kübel dauerhaft bestehen. Es gibt rote, rosafarbene, weiße und gelbe Blüten. Gießen Sie Kamelien nur mit kalkfreiem

(Regen-)Wasser.
Pflanzen schneiden - Tipps im Detail

Nützliche Rückschnitt-Tipps für den Garten im Detail

Was hilft gegen Schnecken? - Tipps & Tricks

Was hilft gegen Schnecken? - Tipps & Tricks