Breitblättrige Tataren-Heckenkirsche - Lonicera tatarica 'Latifolia'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Lonicera tatarica 'Latifolia'
Deutscher Name: Breitblättrige Tataren-Heckenkirsche
Blütezeit (Geruch): Mai bis Juni
Blütenfarbe: hellrosa , bis 2,5 cm
Blattfarbe, -phase: bläulich grün, sommergrün
Blattform: eiförmig, bis 10 cm lang und bis 5 cm breit
Zapfen/Frucht: hellrot, bis 9 mm
Wuchshöhe: bis 300 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkverträglich, sandig bis lehmig
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, für Hecken
Herkunft: Cultivar
Rinde: dick
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: aufrecht, breit ausladend
Beschreibung: Belastbarer Sichtschutzstrauch für Hecken- und Gruppenpflanzung
Besonderheiten (Pflegetipp): Auch zur Unterpflanzung von Bäumen geeignet
Breitblättrige Tataren-Heckenkirsche

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Gold-Geißschlinge - Lonicera tellmanniana
Rote Heckenkirsche - Lonicera xylosteum
Riemenblume - Loropetalum 'Firedance'
Chinesisches Gelbholz - Maackia chinensis
Rose und Clematis
Die Königin der Blumen und die Königin der Kletterpflanzen sind ein edles Paar, das immer mehr Anhänger findet. Damit die wuchsfreudige Clematis der Rose nicht zu sehr auf den Pelz rückt, empfiehlt sich die Kombination einer bereits etablierten, mindestens drei Jahre alten Rose mit einer jungen Clematis. Zur Not sorgt die Schere für Ordnung und schafft das notwendige Gleichgewicht.
Gartenboden nicht umgraben
Um das Bodenleben zu fördern, macht das traditionelle Umgraben des Gartenbodens mit dem Spaten keinen Sinn. Das Lockern der wertvollen Vegetationsschicht der Erde mit einer Grabegabel reicht völlig aus. Wer dennoch aus alter Gewohnheit zum Spaten greifen möchte, sollte nur flach umgraben.
Hecke pflanzen und schneiden - Eine Schnellanleitung

Fachgerechtes Pflanzen und Schneiden einer Hecke

Säulenobst - Tipps zum pflanzen, schneiden und pflegen

Säulenobst - Wichtige Tipps von Pflanzung bis Schnitt vom Gartenexperten