Zaubernnuß 'Westerstede' - Hamamelis intermedia 'Westerstede'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Hamamelis intermedia 'Westerstede'
Deutscher Name: Zaubernnuß 'Westerstede'
Blütezeit (Geruch): Februar bis April, sehr spät und lange andauernd
Blütenfarbe: Blüte mit 4 schmal-linealischen, bandförmigen, oft gewellten Kronblättern, hellgelb, heller als H. mollis
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: eiförmig bis breit-elliptisch, bis 14 cm
Zapfen/Frucht: ohne Bedeutung
Wuchshöhe: über 300 cm, sehr langsam wachsend
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkmeidend, saure Böden
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Heidegarten, Japangarten, Blütentriebe für die Vase, frosthartes Kübelgehölz
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: gut frosthart
Wuchs allgemein: betont trichterförmig, Triebe oft fächerartig angeordnet
Beschreibung: Frostharter Winterblüher, der sich für einen Standort in Fensternähe empfiehlt, damit die kunstvollen Blüten-Broschen vom warmen Zimmer aus sichtbar sind
Besonderheiten (Pflegetipp): Dank langsamem Wuchs kein Schnitt erforderlich. Niemals stark zurückschneiden, kurze Vasentriebe können geschnitten werden
Herbstfärbung: gelb, orange, rot außergewöhnlich
Zaubernnuß 'Westerstede'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Zaubernuß 'Brevipetala' - Hamamelis mollis 'Brevipetala'
Chinesische Zaubernuß, Lichtmeß-Zaubernuß - Hamamelis mollis
Zaubernuß - Hamamelis-Arten und -Sorten
Algerischer Efeu 'Gloire de Marengo' - Hedera algeriensis 'Gloire de Marengo'
Braune Blätter bei Immergrünen
Rhododendron, Kirschlorbeer und Liguster sind bekannte Vertreter aus der Gruppe der immergrünen Gehölze. Immergrüne Gehölze erweitern die Gestaltungspalette für den Garten erheblich. Immergrün heißt, dass die Pflanzen ihr Laub mindestens über zwei Wachstumsperioden behalten. So entsteht der Eindruck, dass das Gehölz immer grün aussieht. Mitunter verfärben sich jedoch im Sommer alte Blätter gelb und fallen ab, das Gehölz "putzt" sich. Dieser "Laubfall" ist kein Grund zur Sorge. Es handelt sich um einen normalen Vorgang im Lebenszyklus der Immergrünen.
Gartenwege nach Plan
Auch auf einer vergleichsweise kleinen Gartenfläche lässt sich ein abwechslungsreiches Gartenparadies gestalten, in dem es rund ums Jahr etwas zu entdecken gibt. Legen Sie zunächst die Wegeführung fest. Ein geschwungener Hauptweg lädt zum Schlendern ein und unterteilt zudem das Gelände unauffällig in verschiedene Zonen, die sich saisonal gestalten lassen. Ein kerzengerader Weg würde rasch zur "Rennbahn", auf der man durch den Garten rast, ohne die vielen liebenswerten Details am Wegrand wahrzunehmen.
Heckenmyrte 'Maigrün' - Lonicera nitida 'Maigrün'
Teller-Hortensie 'Blaumeise' - Hydrangea macrophylla 'Blaumeise'