Niedriger Federbuschstrauch - Fothergilla gardenii

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Fothergilla gardenii
Deutscher Name: Niedriger Federbuschstrauch
Blütezeit (Geruch): April bis Mai, Honigduft
Blütenfarbe: gelblich weiß, Ähre, bis 3 cm
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: eiförmig, gezähnt, erlenähnlich, bis 6 cm
Zapfen/Frucht: ohne Bedeutung
Wuchshöhe: bis 100 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkmeidend, saure Böden
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Heidegarten, Japangarten
Herkunft: USA (North Carolina bis Alabama)
Winterhärte: gut frosthart
Wuchs allgemein: aufrecht, breitbuschig
Beschreibung: Zwerg-Frühjahrsblüher, der mit seinen flaschenbürsten- artigen Blütenständen und seiner flammenden Herbstfärbung die Blicke auf sich zieht.
Besonderheiten (Pflegetipp): Schnittempfindlich, nur alte Triebe bodennah entfernen. Besser durch tiefes Pflanzen die Grundtriebbildung fördern
Herbstfärbung: außergewöhnlich gelb, orange, rot
Niedriger Federbuschstrauch

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Hoher Federbuschstrauch - Fothergilla major
Hänge-Esche - Fraxinus excelsior 'Pendula'
Kugel-Esche - Fraxinus excelsior 'Nana'
Kugel-Blumen-Esche - Fraxinus ornus 'Meczek'
Immergrüner Spindelbusch
Buntlaubige Euonymus-Sorten lassen sich als abwechslungsreiche Bodendecker und als kleine Zwergsträucher ziehen. An Spalieren bewähren sich die vielen Sorten auch als attraktive Wandbegrüner.
Bambus düngen
Starkwüchsige Bambusse haben einen hohen Nährstoffbedarf. Die beste Zeit zum Düngen mit schnell fließendem Mineraldünger, der gut eingewässert werden sollte, liegt im Hochsommer. Im Gegensatz zu den meisten anderen Gartenpflanzen lagern Bambusse im August die meisten Nährstoffe in ihren Rhizomen ein.
Großblumiges Mädchenauge 'Flying Saucer' - Coreopsis grandiflora 'Flying Saucer'
Eberesche 'Kirsten Pink' - Sorbus arnoldiana 'Kirsten Pink'