Forsythie 'Courtalyn' - Forsythia intermedia 'Courtalyn'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Forsythia intermedia 'Courtalyn'
Deutscher Name: Forsythie 'Courtalyn'
Blütezeit (Geruch): März bis April
Blütenfarbe: goldgelb, groß, bereits junge Pflanzen überreich blühend
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: lanzettlich, gesägt, bis 12 cm
Zapfen/Frucht: ohne Bedeutung
Wuchshöhe: bis 200 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): alle Kulturböden, extrem bodentolerant
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Blütentriebe für die Vase, schnellwüchsiges Gehölz
Herkunft: Cultivar
Rinde: Triebe vierkantig, Korkwarzen
Winterhärte: gut frosthart
Wuchs allgemein: kompakte Ausgabe von 'Lynwood Gold'
Beschreibung: Kleinbleibender Frühlingskünder, der dank seiner Anspruchslosigkeit auf jedem Gartenboden für eine erstaunliche Blütenfülle sorgt
Besonderheiten (Pflegetipp): Alte Triebe im zweijährigen Turnus auslichten, radikaler Rückschnitt möglich, dann aber Blühpause
Herbstfärbung: gelb oder orangerot
Forsythie 'Courtalyn'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Niedriger Federbuschstrauch - Fothergilla gardenii
Hoher Federbuschstrauch - Fothergilla major
Hänge-Esche - Fraxinus excelsior 'Pendula'
Kugel-Esche - Fraxinus excelsior 'Nana'
Wühlmäuse und Maulwürfe
Wühlmäuse und Maulwürfe haben einen empfindlichen Geruchs- und Gehörsinn. Daraus leiten sich verschiedene Bekämpfungsmethoden ab. Bestimmte Pflanzen wie Kaiserkrone und starke Gerüche, beispielsweise von einer Holunderblätterjauche, sollen die Nager vertreiben helfen. Empfohlen wird auch das Eingraben einer Eisenstange. Mit einer zweiten Eisenstange schlagen Sie dagegen. Auch eingegrabene Flaschen erzeugen Windgeräusche, bei denen die ungebetenen Gäste  Reißaus nehmen. Sicherheitshalber sollten Sie aber die Wurzeln empfindlicher Pflanzen vor Wühlmäusen durch das Eingraben von Drahtkörben schützen.
Flieder für die Vase
Süß duftende Fliederblüten sind ein prächtiger Vasenschmuck. Schneiden Sie die Stielenden umgehend nach der Ernte, etwa auf einer Länge von 4 bis 5  Zentimetern, mit einem scharfen Messer schräg an. Durch diesen Schnitt bleiben die Leitungsbahnen der Stängel für die Wasseraufnahme frei.
Magnolien-Arten in der Übersicht – Tipps vom Gärtner

Magnolienträume für jeden Garten

Bambus pflanzen, pflegen und schneiden: Tipps aus der Baumschule

Immergrüne Pflanzen: Sortenübersicht und Tipps