Buntblättrige Fächermispel - Cotoneaster horizontalis 'Variegatus'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Cotoneaster horizontalis 'Variegatus'
Deutscher Name: Buntblättrige Fächermispel
Blütezeit (Geruch): Juni
Blütenfarbe: rötlich bis weiß, unscheinbar
Blattfarbe, -phase: grün mit cremeweißem Rand, wintergrün
Blattform: rund, bis 1,5 cm
Zapfen/Frucht: rot, bis 6 mm, zahlreich, sehr lange haftend
Wuchshöhe: bis 150 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkverträglich, sandig bis lehmig
Standort (Licht): sonnig bis schattig
Verwendung: Hausgarten, Bodendecker, Steingarten, Vogelschutzgehölz, Bienenweide, Frucht- und Fächertriebe für die Vase, Dachgarten
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: überhängend, bogig, Triebe fischgrätenartig
Beschreibung: Standorttoleranter Zierstrauch, der mit seinen fischgrätartigen Trieben, seinem Fruchtschmuck und buntem Laub die Blicke auf sich lenkt
Besonderheiten (Pflegetipp): Verträgt regelmäßiges Auslichten, Dekortriebe passen als Spalier gut vor Mauern und Wänden.
Herbstfärbung: rotorange
Buntblättrige Fächermispel

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Fächermispel - Cotoneaster horizontalis
Nanshan-Zwergmispel 'Boer' - Cotoneaster nanshan 'Boer'
Nanshan-Zwergmispel - Cotoneaster nanshan
Schwedische Zwergmispel 'Juliette' - Cotoneaster suecicus 'Juliette'
Nadel- und Schuppenbräune bei Thuja
Gelbliche Blattschuppen an Hecken-Thuja können eine Folge der Nadel- und Schuppenbräune sein. Mitunter sterben auch ganze Triebpartien ab. Wichtig ist das Ausschneiden befallener Triebe. Die Ursachen können vielfältig sein. Thujen lieben eine gleichmäßige Bodenfeuchte. Wässern Sie deshalb bei Trockenheit ausreichend. Wenn alle Pflegemaßnahmen nicht greifen, können Sie ab Ende Juni mit einem Pflanzenschutzmittel spritzen
Flüssig- oder Langzeitdünger?
Langzeitdünger (Depotdünger) sind Nährstoff-"Vorratskammern", die ihren Inhalt Pflanzen sommerlang zur Verfügung stellen. Die Düngerkörner umgibt eine halbdurchlässige Harzhülle. Dank dieser Hülle geben die Körner die in ihnen enthaltenen Nährstoffe temperaturabhängig ab. Die Gefahr einer Auswaschung oder Überdosierung ist bei richtiger Handhabung praktisch ausgeschlossen. Bei höheren Bodentemperaturen werden mehr, bei niedrigen Temperaturen weniger bis keine Nährsalze freigesetzt. Reicht dies nicht, löschen Flüssigdünger als Dünger-Feuerwehr schwelenden Nährstoffmangel. Sie können mit dem Gießwasser ausgebracht werden.
Pflegetipps für den Rasen

Pflegetipps für den Rasen - Von der Aussaat bis zum Düngen

Wildobst – Die essbare und gesunde Bereicherung für Mensch und Insekt

Wildobst - Essbare Highlights im Garten