Weißbunter Etagen-Hartriegel - Cornus controversa ’Variegata’

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Cornus controversa ’Variegata’
Deutscher Name: Weißbunter Etagen-Hartriegel
Blütezeit (Geruch): Mai bis Juni
Blütenfarbe: weiß, Dolde, bis 18 cm
Blattfarbe, -phase: weißbunt, sommergrün
Blattform: oval, bis 12 cm
Zapfen/Frucht: blauschwarz, bis 6 mm
Wuchshöhe: über 500 cm, langsam wachsend
Habitus: Laubbaum
Standort (Boden): kalkmeidend, humos
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig, geschützt
Verwendung: Hausgarten, Heidegarten, Japangarten, Hausbaum, in Teichnähe
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: geschützter Standort
Wuchs allgemein: etagenförmig, Äste waagerecht abstehend, breitwachsend
Beschreibung: Panaschiert- laubiges Edelgehölz mit etagenartigem Wuchs, das als Gartensolitär eine charismatische Wirkung entfaltet
Besonderheiten (Pflegetipp): Dankbar für eine Lebendmulchdecke aus wuchsschwachen Stauden
Herbstfärbung: gelb, rot
Weißbunter Etagen-Hartriegel

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Etagen-Hartriegel - Cornus controversa
Blumen-Hartriegel 'Cherokee Chief' - Cornus florida 'Cherokee Chief'
Buntlaubiger Blumen-Hartriegel - Cornus florida 'Rainbow'
Roter Blumen-Hartriegel - Cornus florida 'Rubra'
Sommerschnitt für Kletterpflanzen
Mit Hilfe eines Sommerschnitts können Sie den Elan der meisten Kletterpflanzen nicht nur zügeln, sondern zudem in eine größere Blütenfülle ummünzen. Schneiden Sie dazu zunächst die Seitentriebe etwa um die Hälfte zurück. Dadurch verzweigen sie sich stärker und setzen mehr Blüten an. Meistens schließen Blüten Kurztriebe ab. Je mehr Triebenden eine Kletterpflanze also hat, desto mehr Blüten bildet sie aus. Entspitzen Sie Langtriebe und führen Sie sie möglichst waagerecht. Dann kommt es zu einem Saftstau innerhalb der Triebe und in der Folge zu einer verstärkten Ausbildung von blütenreichem Seitenholz.
Pünktlich Barbarazweige schneiden
Wenn Sie am 4. Dezember eines Jahres Zweige - vor allem von Kirschbäumen - schneiden, sind Ihnen zum Weihnachtsfest herrlich blühende Barbarazweige sicher. Wichtig ist der Abbau von austriebshemmenden Stoffen, die in den Blütenknospen eingelagert sind und einen vorzeitigen Blütenaustrieb während der Wintermonate verhindern. Überlisten Sie die Natur und legen Sie die geschnittenen Zweige vor dem Einstellen in die mit frischem Wasser gefüllte Vase erst 2 Tage in den Gefrierschrank.
Richtig gießen – Wann und wie

Tipps zum Wässern der Gartenlieblinge

Pflanzen schneiden - Tipps im Detail

Nützliche Rückschnitt-Tipps für den Garten im Detail