Baumwürger - Celastrus orbiculatus

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Celastrus orbiculatus
Deutscher Name: Baumwürger
Blütezeit (Geruch): Juni
Blütenfarbe: blassgrün, unscheinbar
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: eiförmig, bis 10 cm
Zapfen/Frucht: kugelig, orangegelb, bis 8 mm
Wuchshöhe: über 900 cm
Habitus: Klettergehölz
Standort (Boden): kalkverträglich, sandig bis lehmig
Standort (Licht): sonnig bis schattig
Verwendung: Hausgarten, Vogelnährgehölz, Fruchttriebe für Vasenschnitt, schnellwüchsiges Gehölz
Herkunft: Japan, China
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: schlingend
Beschreibung: Schnell wachsender Ranker mit zierendem Fruchtschmuck für ausreichend stabile Kletterhilfen
Besonderheiten (Pflegetipp): Stabile Rankhilfe erforderlich
Herbstfärbung: gelb
Baumwürger

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Kopfbusch - Cephalanthus occidentalis
Säulen-Kopfeibe - Cephalotaxus harringtonia 'Fastigiata'
Hänge-Kuchenbaum - Cercidiphyllum japonicum 'Pendulum'
Kuchenbaum, Katsurabaum - Cercidiphyllum japonicum
Sommerblumen als Blütenspender
Je kleiner die grüne Oase, desto mehr Abwechslung wünscht man sich. Sommerblumen bieten jährlich aufs Neue die Möglichkeit die Blütenterrasse bzw. den Blütengarten neu und markant zu inszenieren. Die erstaunliche Vielfalt an Sorten und Farben ist der richtige Fundus für alle Gartenfreunde. Sie können entweder vorkultivierte Jungpflanzen, Saatgut oder prachtvolle Blütenpflanzen beziehen. Bewährte Sommerblumen sind Stockrosen, Scabiosen und Tagetes, um nur einige zu nennen.
Dekorative Strukturen für den Herbstgarten
Gräser gelten als ausgesprochen anspruchslos, robust und pflegeleicht. Sie kommen damit dem gegenwärtigen Trend des Lazy-Gärtners mit viel Spaß und wenig Arbeit im Garten entgegen. Lediglich im Frühjahr empfiehlt sich für die meisten Arten ein Rückschnitt. Ein Schnitt im Herbst ist zwar auch möglich, bringt Sie aber um die faszinierenden Winterbilder, die raureifbeladene Halme während der Frostperiode inszenieren können. Gräser sollten immer mit anderen Gartenpflanzen kombiniert werden. Gute Pflanzpartner für Gräser sind beispielsweise Sonnenbraut (Helenium), Indianernessel (Monarda) und Flammenblume (Phlox). Ihre Blütenfarben ergänzen die Gräserstrukturen und sorgen für Abwechslung vom Mai bis in den Winter hinein.
Clematis schneiden und pflegen - Alles zu den Waldreben

Clematis richtig pflanzen, schneiden und pflegen - Tipps für die beliebten Kletterpflanzen

Obstbaum pflanzen - wie geht's: Tipps aus der Baumschule

Obstbaum pflanzen - wie geht's: Tipps aus der Baumschule