Zwerg-Kork-Tanne - Abies lasiocarpa 'Compacta'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Abies lasiocarpa 'Compacta'
Deutscher Name: Zwerg-Kork-Tanne
Blütezeit (Geruch): ohne Bedeutung
Blütenfarbe: unscheinbar
Blattfarbe, -phase: silberblau, immergrün
Blattform: Nadeln bis 4 cm
Zapfen/Frucht: ohne Bedeutung
Wuchshöhe: über 2 m
Habitus: Nadelstrauch
Standort (Boden): mäßig kalkverträglich, frisch bis feucht, humos
Standort (Licht): sonnig
Verwendung: Hausgarten, Steingarten, Heidegarten, zusammen mit Rosen, Gräser, Heide
Herkunft: Cultivar
Rinde: im Alter sich in harten Schuppen lösend
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: kegelförmig geschlossen
Beschreibung: Attraktiver Nadelstrauch mit silbrig schimmerndem Nadelkleid
Besonderheiten (Pflegetipp): Schnitt unüblich
Zwerg-Kork-Tanne

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Nordmanns-Tanne - Abies nordmanniana
Blaugrüne Spanische Tanne - Abies pinsapo 'Glauca'
Edel-Silber-Tanne, Silber-Tanne 'Glauca' - Abies procera 'Glauca'
Feld-Ahorn 'Carnival' - Acer campestre 'Carnival'
Staudenschnitt
Wer Stauden im Herbst zurückschneidet, bringt sich um winterliche Raureifschönheiten. Schonen Sie Ihre Staudenhorste und nehmen Sie grundsätzlich erst im Frühjahr die oberirdischen Triebe zurück.
Himbeerrückschnitt
Um die Ausbreitung der gefürchteten Himbeerruten-Krankheit zu verhindern, sollten Sie jetzt, wenn schon nicht direkt nach der Ernte geschehen, abgetragene Ruten an der Basis abschneiden. Lassen Sie pro laufenden Meter maximal 7 bis 8 neue, in diesem Jahr gewachsene Triebe stehen.
Wildobst – Die essbare und gesunde Bereicherung für Mensch und Insekt

Wildobst - Essbare Highlights im Garten

Rosen richtig pflanzen – Anleitung und Tipps

So pflanzen Sie Rosen richtig