So erkennen Sie gesunde Gehölze

Die Wurzel ist das Fundament jedes Gehölzes. Ein gut durchwurzelter Erdballen erleichtert das Anwachsen. Er ist notwendig bei allen immergrünen Laubgehölzen, bei allen Nadelgehölzen und größeren Bäumen und Sträuchern. Einen schlechten Erdballen erkennen Sie am lockeren Erdreich, an sackartiger Ausformung und herausragenden Wurzelstumpen. Das Ballentuch ist oft mehrmals um den Stamm geschlungen. Ein guter Erdballen ist prall und fest. Nach dem Aufknoten des Ballentuches fällt er nicht auseinander.
Garten Tagestipp 21 November: So erkennen Sie gesunde Gehölze
Radikalen Heckenschnitt vor dem 1. März erledigen
Nicht nur wegen der Grenzabstände existieren in den einzelnen Bundesländern verschiedene gesetzliche Bestimmungen. Diese Auflagen sollten bei der Planung der Hecke und der Pflanzenauswahl unbedingt mit berücksichtigt werden. Neben diesen landesrechtlichen Vorschriften gibt es auch verschiedene örtliche Sonderregelungen zum Zeitpunkt des Heckenschnittes. So kann es sein, dass radikale Heckenschnitte zwischen dem 1. März bis 30. September untersagt sind. Damit soll verhindert werden, dass brütende Vögel vertrieben werden.
Brombeergallmilbe bekämpfen
Befallene Früchte haben keinen Geschmack und schmecken sauer. Die Früchte bleiben partiell oder ganz hellrot gefärbt (im Gegensatz zu befallsfreien schwarzen Brombeeren). Schneiden Sie abgetragene Ruten nach der Ernte zurück. Die Bekämpfung beginnt am besten mit dem Austrieb, weil die Gallmilben an den Knospen überwintern und das junge Laub besiedeln wollen. Später hilft nur noch das Entfernen und Vernichten befallener Früchte und Triebpartien.
Aschgraue Spiere - Spiraea cinerea 'Grefsheim'
Korkenzieher-Hasel - Corylus avellana 'Contorta'
Folgende Gartenbaumschulen in der Nähe können Sie zu dem Thema "So erkennen Sie gesunde Gehölze" beraten
Postleitzahl