Rotes Glanzblatt 'Roter Zwerg' - Photinia fraseri 'Roter Zwerg'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Photinia fraseri 'Roter Zwerg'
Deutscher Name: Rotes Glanzblatt 'Roter Zwerg'
Blütezeit (Geruch): Mai bis Juni
Blütenfarbe: weiß, Trugdolde, bis 12 cm
Blattfarbe, -phase: Austrieb rot, später dunkelgrün, immergrün
Blattform: länglich, 15 cm
Zapfen/Frucht: rot, kugelig, klein
Wuchshöhe: bis 150 cm
Habitus: Immergrünes Laubgehölz
Standort (Boden): kalkverträglich, humos
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Blatttriebe für die Vase
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: geschützter Standort
Wuchs allgemein: buschig, breit
Beschreibung: Kleinbleibende und sehr beliebte Garten- und Kübelpflanze
Besonderheiten (Pflegetipp): Gut schnittverträglich
Herbstfärbung: Winterlaub rötlich
Rotes Glanzblatt 'Roter Zwerg'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Irische Frühlingsheide 'Sprite' - Phylliopsis hillieri 'Sprite'
Gelbe Fasanenspiere - Physocarpus opulifolius 'Dart's Gold'
Rotlaubige Fasanenspiere 'Diable d'Or' - Physocarpus opulifolius 'Diable d'Or'
Rotlaubige Fasanenspiere 'Lady in Red' - Physocarpus opulifolius 'Lady in Red'
Gartenkresse aussäen

Gartenkresse können Sie den ganzen Winter über aussäen. Das Gewürzkraut kommt mit wenig Licht aus und keimt sehr schnell. Allerdings muss es auch rasch verzehrt werden. Ein idealer Standort ist beispielsweise das Küchenfenster. Geeignete Gefäße sind flache Schalen, die Sie mit einer dünnen Sand- bzw. Erdschicht auffüllen. Auch auf Fließpapier ist eine Aussaat möglich. Die Saat wird direkt aus der Samentüte verteilt. Halten Sie die Aussaat ständig feucht. Nach 10 bis 14 Tagen ist die Gartenkresse schnittreif.

Fruchtwechsel im Gemüsegarten

Damit Ihr Garten fruchtbar und damit eine ergiebige Vitaminquelle bleibt, sollten Sie auf den Fruchtwechsel achten. Im 1. Jahr sorgt eine Gründüngung, beispielsweise mit Bienenfreund (Phacelia), für eine Bodenverbesserung. Im 2. Jahr erfolgt der erste Anbau mit Gemüsearten, die einen hohen Nährstoffbedarf haben (Starkzehrer z.B. Kohlgewächse). Im 3. Jahr sind Mittelzehrer an der Reihe, etwa Pflücksalate oder Stangenbohnen. Im 4. Jahr schließen Schwachzehrer wie Petersilie den Kreislauf, der dann wieder von vorne beginnen kann.

Bambus pflanzen, pflegen und schneiden: Tipps aus der Baumschule

Immergrüne Pflanzen: Sortenübersicht und Tipps

Bäume pflanzen - wie geht's: Tipps von den Gartenbaumschulen

Bäume pflanzen - wie geht's: Tipps aus der Baumschule