Amberbaum - Liquidambar styraciflua

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Liquidambar styraciflua
Deutscher Name: Amberbaum
Blütezeit (Geruch): Mai
Blütenfarbe: grünlich gelb, einhäusig, männliche Blütenähre aufrecht, weibliche Blüten kugelig, hängend
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: fünf- bis siebenlappig, bis 17 cm
Zapfen/Frucht: Fruchtkapsel braun, kugelig, bis 4 cm, über Winter hängen bleibend
Wuchshöhe: über 15 m
Habitus: Laubbaum
Standort (Boden): kalkmeidend, saure Böden
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: größere Hausgärten, Bienenweide, schnellwüchsiges Gehölz, in Teichnähe
Herkunft: Nordamerika
Rinde: Korkleisten
Winterhärte: gut frosthart
Wuchs allgemein: Krone schmal-kegelförmig, Stamm bis zum Wipfel durchgehend
Beschreibung: Spektakulärer Herbstfärber, der ab Oktober alle Farbregister von leuchtend rot bis gelborange zieht
Besonderheiten (Pflegetipp): Wegen Frostempfindlichkeit Jungbäume erst im Frühjahr pflanzen. Im Alter absolut winterhart.
Herbstfärbung: gelb, orange, rot auffallend
Amberbaum

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Weißbunter Tulpenbaum - Liriodendron tulipifera 'Albomarginata'
Gelbbunter Tulpenbaum - Liriodendron tulipifera 'Aureomarginatum'
Amerikanischer Tulpenbaum - Liriodendron tulipifera
Rote Geißschlinge - Lonicera brownii 'Dropmore Scarlet'
Farbwirkungen beachten
Mit neuen Pflanzideen wird Ihr Garten noch schöner. Achten Sie bei Ihren Planungen auf die Farbwirkungen. So lassen sich die Grundfarben Rot, Blau und Gelb gut miteinander kombinieren. Zudem sollten Sie immer auch die Farbgestaltung des Umfeldes beachten, denn die Attraktivität der Garten- und Terrassenpflanzen lebt von Kontrasten. Eine rote Clematis vor einer Ziegelstein-Mauer verliert ebenso wie eine weiße Strauchrose vor einer hellen Wand deutlich an Ausstrahlung.
Auf Kontraste achten
Blüte, Laub und Rinde der Laubgehölze bieten eine breite Farbpalette für die Gartengestaltung. Grundsätzlich lassen sich die Grundfarben Rot, Blau und Gelb gut kombinieren. Der beste Mix ist letztendlich eine Frage des Geschmacks und der Wünsche des Gartenfreundes. Beachten sollten Sie aber immer die Farbwirkung des Umfeldes, denn die Attraktivität der Garten- und Terrassenpflanzen lebt von Kontrasten. Eine rote Kletterrose vor einer Ziegelstein-Mauer verliert deutlich an Wirkung, wie ein weißer Flieder vor einer hellen Wand nicht gut in Szene gesetzt ist.
Bodendecker für Schatten und Sonne - Die pflegeleichten Sorten

Bodendecker für Schatten und Sonne - Die pflegeleichten Sorten

Was hilft gegen Schnecken? - Tipps & Tricks

Was hilft gegen Schnecken? - Tipps & Tricks