Thuja 'Smaragd'

Unter Gehölzkennern gilt der Smaragd-Lebensbaum als schönste Thuja überhaupt. Mit seiner frischen, auch im Winter glänzend sattgrünen Nadelfarbe ist das schnittverträgliche und robuste Gehölz aber nicht nur für Hecken eine Empfehlung. Der edle Nadel-Smaragd setzt sich auch in Einzelstellung bestens in Szene. Passende Kulissen können Haus-, Heide- und Steingärten sein. Die schattentoleranten Säulen gedeihen aber auch in Teichnähe und vor allem als schöner Solitär im Kübel.
Garten Tagestipp 5 Juni: Thuja 'Smaragd'

Weitere nützliche Garten-Tipps:


Ideen für den Vorgarten
Der Vorgarten ist die natürliche Visitenkarte Ihres Hauses. Bereits auf kleinsten Flächen sind ein Zierstämmchen oder ein kleinbleibender Hausbaum ein netter Willkommensgruß für alle Gäste. Dazu passen robuste und pflegeleichte Gräser und Blütenstauden, die besonders trockenheitsverträglich sind. Dies ist wichtig, da viele Vorgärten auf der Südseite liegen. Kombinieren Sie Stauden und Gehölze mit verschiedenen Blühzeiten, damit nicht alle Pflanzen zeitgleich ihr Blütenpulver verschießen.
Sommerblumen düngen und pflegen
Sommerblumen sind Dauerblüher, die ohne Pflege die in sie gerichteten  Erwartungen nicht erfüllen können. Durch das regelmäßige Ausputzen und den    Rückschnitt verwelkter Blüten wird die Nachblüte begünstigt. Wässern und Düngen gleicht diesen Verlust an Grünmasse fortlaufend aus. Gießen Sie Sommerblumen immer über den Boden, niemals über das Laub. Die meisten Sommerblumen sind anspruchsvolle Starkzehrer. Ein idealer Nährstoffspender ist reifer Gartenkompost.
Standortwahl Rhododendron
Von April bis Juni entfachen Rhododendren und Azaleen ein Feuerwerk der Blütenfarben. Die Palette reicht von violett, blau, rot und rosa bis zu weiß und gelb. Wichtig für die Blütenpracht ist die Wahl eines absonnigen, lichtschattigen Standortes mit gleichmäßiger Bodenfeuchtigkeit. Dort verlängert sich auch die Blütezeit der Preziosen beträchtlich. In der direkten Frühlingssonne besteht immer die Gefahr, dass das faszinierende Blütenfeuer rasch "verglüht", sprich bei entsprechend warmer Frühjahrswitterung nur von kurzer Dauer ist.
Rosenschnitt einstellen
Öfterblühende Gartenrosen, vor allem Edelrosen, werden gern für die Vase geschnitten. Ab September sollten Sie allerdings die Ernte einstellen, damit die Rosenstöcke zur Ruhe kommen und für den Winter ausreifen können.
Folgende Gartenbaumschulen in der Nähe können Sie zu dem Thema "Thuja 'Smaragd'" beraten
Postleitzahl