Rückschnitt öfterblühender Gartenrosen

Öfterblühende Gartenrosen wie Edel-, Beet- und Zwergrosen blühen an den diesjährigen Trieben. Öfterblühend steht für zwei Blütezeiten. Für die meisten Rosen ist das erste Blühen im Juni, Juli und das zweite Mal im August, September sowie einige Sorten blühen bis zum ersten Frost. Nach einem mutigen Rückschnitt blühen sie noch schöner. Sie blühen nach einem mutigen Rückschnitt noch schöner. Schneiden Sie die Triebe bis auf vier bis fünf gut ausgebildete Knospen zurück. Bei Edelrosen bedeutet dies eine Schnitttiefe bis auf etwa 20 cm, bei Beetrosen bis 15 cm. Der ideale Schnittzeitpunkt ist gekommen, wenn die Forsythien blühen. Beim Schnitt können Sie vorzeitige Triebe bedenkenlos entfernen.

Garten Tagestipp 2 März: Rückschnitt öfterblühender Gartenrosen

Folgende Garten-Themen könnten Sie auch interessieren:

Rosen richtig pflanzen – Anleitung und Tipps
Pflanzen schneiden - Tipps im Detail
Rosen und Stauden
Einkaufstipps für Gartenrosen
Richtige Gartenschere
Voll im Trend: Ramblerrosen
Rosenschnitt im Frühjahr
Rosa 'Rosenfee' -R-
Folgende Gartenbaumschulen in der Nähe können Sie zu dem Thema "Rückschnitt von Gartenrosen " beraten
Postleitzahl