Obst einlagern

Ideal zum Lagern von Obstfrüchten wie Äpfel und Birnen ist ein kühler (3 bis 6 °C), aber frostfreier und dunkler Erdkeller zum Beispiel mit einem ausgestampften Lehmboden. Vor dem Einlagern sollte das Obst mehrere Tage im Freien oder in einer Garage ausgekühlt sein. Die relative Luftfeuchte im Keller sollte mindestens 80 % betragen, sonst beginnt das Obst zu schrumpeln. Beim Nachreife bildet das Kernobst Äthylengas, ein Reifungsgas, dass auch daneben gelagertes Gemüse schneller zur Ausreife bringt. Deshalb sollten Sie Obst und Gemüse, wenn möglich, immer getrennt lagern bzw. durch eine Folie abtrennen.

Garten Tagestipp 15 September: Obst einlagern

Folgende Garten-Themen könnten Sie auch interessieren:

Säulenobst - Tipps zum pflanzen, schneiden und pflegen
Obstbaum pflanzen - wie geht's: Tipps aus der Baumschule
Wildobst – Die essbare und gesunde Bereicherung für Mensch und Insekt
Alte Obstsorten entdecken
Obstbaum pflanzen
Regelmäßig Obstlager kontrollieren
Gartenlauben als Obstlager nutzen
Weißanstrich für Obstbäume
Folgende Gartenbaumschulen in der Nähe können Sie zu dem Thema "Obst einlagern " beraten
Postleitzahl