Magnolien

Für jeden Garten gibt es passende Magnolienarten. Zum Beispiel die Großblumigen Stern-Magnolien (Magnolia loebneri-Sorten), die im Frühjahr mit weißen oder rosafarbenen Blütensternen den Garten zum Funkeln bringen. Sortenauswahl: 'Leonard Messel' (rosa, innen weißlich), 'Merrill' (weiß). Ebenfalls für begrenzte Gärten und Terrassen geeignet ist die Gefüllte Stern-Magnolie (Magnolia stellata 'Royal Star'), ein fantastischer, reinweißer Frühjahrsblüher. Die frühe Blüte ist spätfrostgefährdet, ein Gemüsevlies schützt die fragilen Blütenkunstwerke in Eisnächten.
Garten Tagestipp 5 April: Magnolien
Dahlien und Gladiolen überwintern
Langsam wird es Zeit, an das frostfreie Überwintern der Dahlien- und Gladiolengewächse zu denken. Nach den ersten Nachtfrösten, also in einigen Regionen bereits gegen Mitte Oktober, sollten die Knollen sorgfältig, am besten mit einer Grabegabel, aus der Erde geholt werden. Lassen Sie die Knollen etwas abtrocknen. Danach können Sie sie an einer frostfreien Stelle im Keller einlagern. Während des Winters sollten Sie regelmäßig die Knollenfeuchte überprüfen. Eventuell müssen die Knollen leicht gegossen werden.
Baumbefestigung überprüfen
Jeder Hausbaum sollte während der ersten Standjahre mit einem Pfahl gesichert sein. Verankern Sie die Pfähle ca. 40 cm tief, in sandigen Böden tiefer als in schwereren. Kontrollieren Sie während des Winters die Befestigung der Bäume. Zum Fixieren eignen sich Kokosstricke oder Bänder. Je breiter die Bänder, desto besser. Schmale Bänder neigen zum Einschnüren. Deshalb sollten Sie auch niemals Draht verwenden. Legen Sie die Bänder in so um Stamm und Pfahl, dass sie eine Acht bilden.
Sonnenauge 'Goldgefieder' - Heliopsis scabra 'Goldgefieder'
Gelbe Magnolie - Magnolia 'Yellow Bird'
Folgende Gartenbaumschulen in der Nähe können Sie zu dem Thema "Magnolien" beraten
Postleitzahl