Kompost ausbringen und Staudenrückschnitt

Kompost ist ein effektiver Bodenverbesserer und günstiger Pflanzendünger in einem. Der im Gartenkompost enthaltene Stickstoff fließt sehr langsam und pflanzengerecht. Bringen Sie Ihren Gartenkompost deshalb schon im Winter aus, auch wenn der Boden gefroren ist. Sobald der Boden wieder offen ist, arbeiten Sie den Kompost oberflächennah ein. Die Aufwandmengen hängen von den zu düngenden Pflanzen ab. Man rechnet etwa 2 kg pro m². Mischen Sie bei kommenden Neupflanzungen Kompost mit in die Aushuberde. Eine 3 cm dicke Mulchschicht aus Kompost unterdrückt Unkraut und erspart lästiges Jäten.

Normalerweise erfolgt der Rückschnitt der Stauden erst im Frühjahr. Ist der Winter aber ausgesprochen regenreich und mild, kann es passieren, dass Stauden unter der Laubschicht verfaulen. Entfernen Sie deshalb ein Teil des Laub vor dem Austrieb.

Garten Tagestipp 6 Januar: Kompost ausbringen/Staudenrückschnitt

Folgende Garten-Themen könnten Sie auch interessieren:

Richtig gießen – Wann und wie
Vorgarten gestalten: Ideen und Tipps
Bauerngarten anlegen - So geht's
Kompost selbst machen
Komposthaufen vor Sonne schützen
Alleskönner Gartenkompost
Düngen mit Augenmaß
Nach dem Schnitt düngen
Folgende Gartenbaumschulen in der Nähe können Sie zu dem Thema "Kompost und Staudenrückschnitt" beraten
Postleitzahl