Klettergerüste aus Bambus

Aus Bambusstäben können Sie sehr leicht stabile und sehr preiswerte Kletterhilfen gestalten, an denen Sie im Laufe des Frühlings einjährige Kletterpflanzen wie die violettfarbene Prunkwinde oder die gelb blühende Schwarzäugige Susanne emporziehen können. Für das gängigste Rankgerüst stecken Sie drei dicke Bambusstäbe ausreichend tief in den Boden. Querstreben stabilisieren die Konstruktion. Fixieren Sie die Stäbe mit Bast oder Schnüren.
Garten Tagestipp 22 März: Klettergerüste aus Bambus
Gepflegte Kante vollendet Rasen
Akkurat abgestochene Rasenkanten sind das i-Tüpfelchen eines gepflegten Rasens. Mit einem scharfen Spaten oder besser mit einem Halbmond-Rasenkantenstecher können Sie ein- bis zweimal im Jahr ihre Rasenkanten neu in Form bringen. Legen Sie bei längeren, geraden Rasenabschnitten am besten ein Brett an die Rasenkante. Fixieren Sie das Brett mit Ihren Füßen und stechen Sie nun entlang der Brettkante den Rasen sauber ab. Noch einfacher ist das Verlegen einer dauerhaften Rasenkante aus Metall, die immer einen gepflegten Raseneindruck hinterlässt.
Nach Schnitt düngen
Der optimale Schnittzeitpunkt für Ziersträucher liegt im März, wenn härtere Frostattacken nicht mehr zu erwarten sind und die Gehölze kurz vor dem Austrieb stehen. Wichtig ist die ausreichende Versorgung der Pflanzen nach dem Schnitt mit Nährstoffen. Ideale Dünger sind Langzeitdünger und Gartenkompost. Zudem brauchen die Gewächse einen ausreichenden Anteil an Sonnenstrahlen, damit sie mit einem kräftigen Wiederaufbau ihres Blütengerüstes beginnen.
Rotlaubige Fasanenspiere 'Little Devil' - Physocarpus opulifolius 'Little Devil'
Kanadische Hemlocktanne 'Jeddeloh' - Tsuga canadensis 'Jeddeloh'
Folgende Gartenbaumschulen in der Nähe können Sie zu dem Thema "Klettergerüste aus Bambus" beraten
Postleitzahl