Immergrüne Flächendecker

Immergrüne, bodendeckende Gehölze wie Kriechspindeln, Fadenzypressen, Pachysandra und Buchs decken aufgrund ihres niedrigen Wuchses und der dichten Stellung ihrer Blätter offene Bodenflächen rasch ab. Sie unterdrücken rund ums Jahr wirksam Unkraut und fördern die Bodenfeuchtigkeit. Kleines bis mittelgroßes Falllaub kann auf den Pflanzen liegen bleiben. Es wird von dem Pflanzenteppich "verschluckt".
Garten Tagestipp 6 Dezember: Immergrüne Flächendecker
Gehölzschnitt leicht schräg ansetzen
Wichtig beim Gehölzschnitt ist die richtige Schnittführung. Lassen Sie keine Triebstummel, sogenannte Kleiderhaken, stehen. An ihnen sammeln sich Pilzkolonien, die sich rasch auf das gesunde Gewebe ausbreiten können. Schneiden Sie, wann immer möglich, die Triebe mit einer scharfen Schere sauber oberhalb einer nach außen weisenden Knospe ab. Verstreichen Sie Schnittstellen mit mehr als drei Zentimetern Durchmesser mit einem Wundverschlussmittel.
Ideen für den Vorgarten
Der Vorgarten ist die natürliche Visitenkarte Ihres Hauses. Bereits auf kleinsten Flächen sind ein Zierstämmchen oder ein kleinbleibender Hausbaum ein netter Willkommensgruß für alle Gäste. Dazu passen robuste und pflegeleichte Gräser und Blütenstauden, die besonders trockenheitsverträglich sind. Dies ist wichtig, da viele Vorgärten auf der Südseite liegen. Kombinieren Sie Stauden und Gehölze mit verschiedenen Blühzeiten, damit nicht alle Pflanzen zeitgleich ihr Blütenpulver verschießen.
Rote Heckenkirsche - Lonicera xylosteum
Weißbunter Etagen-Hartriegel - Cornus controversa ’Variegata’
Folgende Gartenbaumschulen in der Nähe können Sie zu dem Thema "Immergrüne Flächendecker" beraten
Postleitzahl