Gehölze schützen

Für junge Strauchexemplare von Hibiscus, Buddlejen und Magnolien ist ein zusätzlicher Winterschutz ratsam. Decken Sie die Pflanzen mit etwas Nadelreisig ab.
Garten Tagestipp 11 Dezember: Gehölze schützen

Weitere nützliche Garten-Tipps:


Vorsicht beim Schnitt edler Sträucher
Edelsträucher wie Blumen-Hartriegel (Cornus florida, Cornus nuttallii, Cornus kousa, Cornus controversa in Sorten), Reichblühende Prunkspiere (Exochorda 'The Bride'), Felsenbirne (Amelanchier in Arten und Sorten), Magnolien (Magnolia in Arten und Sorten) und Schneeball (Viburnum in Arten und Sorten) sollten nicht geschnitten werden. Radikale Schnitte vertragen sie in der Regel nicht gut. Triebstummel treiben nur sehr zögerlich wieder neu aus. Schnittwunden bleiben immer sichtbar.
Bäume richtig pflanzen
Heben Sie eine Pflanzgrube aus, die mindestens doppelt so groß ist wie der Raum, den die Wurzel bzw. der Ballen des neu zu pflanzenden Baumes einnimmt. Wenn Sie einen wurzelnackten Baum ohne Erdballen pflanzen, schlagen Sie zuerst einen kräftigen Pfahl in der Mitte des Pflanzloches ein. Binden Sie den jungen Baum an dem Pfahl fest, damit er für die ersten Standjahre ausreichend verankert ist. Der Baumstamm wird idealerweise mit Kokosstricken am Pfahl fixiert. Zum Abschluß wässern und Gießrand anlegen.
Zauberhafte Christrosen
Als Winterblüher bezaubern Christrosen während des Winters. Die Preziosen fühlen sich im lichten Schatten unter Gehölzen besonders wohl. Auch als Vasenblumen können sie zum Einsatz kommen. Stellen Sie die Vasen aber nicht in warme Räume, sondern ins Freie, beispielsweise auf die außenliegende Fensterbank. So bleiben die Blüten mehrere Tage frisch.
Hochstammrosen
Viele Hochstammrosen sind ausgesprochene Duftrosen. Damit Sie das Dufterlebnis ungestört genießen können, sollten Sie für Ihre Pflanzen einen windgeschützten Platz im Garten oder auf der Terrasse bevorzugen. Rosenstämme bieten sich als Kübelpflanzen geradezu an. Achten Sie auf ein ausreichend großes Gefäß, damit sich die Rosenwurzeln frei entfalten können. Gerne dürfen Sie die Rosenstämme mit Stauden und Sommerblumen unterpflanzen. Dies schützt die Rosenwurzeln vor direkter Sonne und bringt zusätzlich Farbe ins gestalterische Spiel.
Folgende Gartenbaumschulen in der Nähe können Sie zu dem Thema "Gehölze schützen" beraten
Postleitzahl