Oster-Schneeball 'Mohawk' - Viburnum burkwoodii 'Mohawk'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Viburnum burkwoodii 'Mohawk'
Deutscher Name: Oster-Schneeball 'Mohawk'
Blütezeit (Geruch): April bis Mai, Nachblüte im Herbst, süßer Vanillieduft
Blütenfarbe: Knospe rosarot, später weiß, rosa überhaucht, ballförmige Trugdolde, bis 10 cm
Blattfarbe, -phase: dunkelgrün, wintergrün
Blattform: eiförmig, zugespitzt, bis 10 cm
Zapfen/Frucht: blauschwarze Steinfrucht, wenig auffallend
Wuchshöhe: bis 300 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkverträglich, jedoch saure Böden bevorzugend
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Bienenweide, Blütentriebe für die Vase, frosthartes Kübelgehölz
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: dicht buschig, breit rund
Beschreibung: Wertvoller Frühjahrsblüher mit teilweise langanhaltender Rotfärbung des wintergrünen Laubes
Besonderheiten (Pflegetipp): Schnitt verunstaltet Wuchsform
Herbstfärbung: orangerot, jedoch nur bei einem Teil des Laubes
Oster-Schneeball 'Mohawk'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Oster-Schneeball - Viburnum burkwoodii
Großblumiger Duft-Schneeball - Viburnum carlcephalum
Koreanischer Duft-Schneeball 'Aurora' - Viburnum carlesii 'Aurora'
Koreanischer Duft-Schneeball 'Compactum' - Viburnum carlesii 'Compactum'
Winterharte Kamelien
Kamelien sind kostbare Teegewächse und Vorfrühlingsblüher, die ihre Heimat in Ostasien haben. Mehr und mehr finden sie auch als Garten- und Kübelpflanze bei uns Verbreitung; nicht zuletzt wird diese Leidenschaft durch die vielen Kamelienschauen im Februar und März befeuert. Leider ist Kamelie nicht gleich Kamelie. Es gibt unter den vielen Sorten eine Reihe von heiklen Primadonnen, die sich für eine Freilandkultur nicht eignen. Wir beraten Sie gerne.  Die Kamelienpflege ist denkbar einfach: Achten Sie auf kalkfreies Gießwasser, wählen Sie einen absonnigen Standort und gewähren Sie der jungen Pflanze einen Winterschutz mit Nadelreisig. Dann steht dem Erfolg nichts mehr im Wege.
Hosta teilen
Funkien (Hosta) sind langlebige Blattschmuckstauden, deren Horste Jahr für Jahr an Volumen zunehmen. Stimmen Nährstoffversorgung und die Bodenfeuchtigkeit, erreichen die Horste nach wenigen Jahre gewaltige Ausmaße. Dicke Hosta-Büsche lassen sich einfach durch Teilen vermehren und damit verkleinern. Zerlegen Sie jetzt mit der Grabegabel oder einem scharfen Spaten die Wurzelballen in bewurzelte Teilstücke. Pflanzen Sie die neuen Teilstücke sofort wieder ein. Achten Sie bei den Jungpflanzen auf Schnecken, die sich gerne an Funkien laben.
Bodendecker für Schatten und Sonne - Die pflegeleichten Sorten

Bodendecker für Schatten und Sonne - Die pflegeleichten Sorten

Clematis schneiden und pflegen - Alles zu den Waldreben

Clematis richtig pflanzen, schneiden und pflegen - Tipps für die beliebten Kletterpflanzen