Säulen-Eibe - Taxus baccata 'Fastigiata'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Taxus baccata 'Fastigiata'
Deutscher Name: Säulen-Eibe
Blütezeit (Geruch): März bis April
Blütenfarbe: gelb
Blattfarbe, -phase: dunkelgrün, immergrün
Blattform: Nadeln bis 4 cm
Zapfen/Frucht: rotfleischiger Arillus, Same ist giftig
Wuchshöhe: 2 bis 4 m
Habitus: Nadelbaum
Standort (Boden): kalkliebend, nährstoffreich
Standort (Licht): sonnig bis schattig
Verwendung: Hausgarten, einzeln oder in Gruppen, Heidegarten, Steingarten, Kübel, Grabstellen
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: schlank säulenförmig
Beschreibung: Absolut schmal-säulenförmig, betont langsam wachsendes Nadelgehölz
Besonderheiten (Pflegetipp): Kein Rückschnitt notwendig
Säulen-Eibe

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Kissen-Eibe - Taxus baccata 'Repandens'
Gold-Eibe - Taxus baccata 'Semperaurea'
Eibe - Taxus baccata
Japanische Eibe - Taxus cuspidata
Hochbeete
Hochbeete passen selbst in kleine Gärten. Vor allem Gärten mit schlechten Bodenvoraussetzungen oder einseitiger Bodenbeschaffenheit (stark saurer oder kalkhaltiger Boden) bieten sich für diese Wuchsparadiese an. Im Hochbeet ist ein ausreichender Erdpuffer vorhanden, der auch einmal vergessene Gießgänge verzeiht. Zudem können erhöhte Beete auch im Sitzen leicht erreicht werden. Dies ist für zum Beispiel für behinderte Menschen ein entscheidendes Kriterium.
Rhododendron wässern
Nach einem trockenen Herbst sind Rhododendron und andere Immergrüne dankbar, wenn sie vor dem Winter noch einmal gewässert werden.
Kleinstrauchrose 'Lavender Dream' -R- - Rosa 'Lavender Dream' -R-
Säulenbirne 'Condo' - Pyrus 'Condo'