Säulen-Eibe - Taxus baccata 'Fastigiata'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Taxus baccata 'Fastigiata'
Deutscher Name: Säulen-Eibe
Blütezeit (Geruch): März bis April
Blütenfarbe: gelb
Blattfarbe, -phase: dunkelgrün, immergrün
Blattform: Nadeln bis 4 cm
Zapfen/Frucht: rotfleischiger Arillus, Same ist giftig
Wuchshöhe: 2 bis 4 m
Habitus: Nadelbaum
Standort (Boden): kalkliebend, nährstoffreich
Standort (Licht): sonnig bis schattig
Verwendung: Hausgarten, einzeln oder in Gruppen, Heidegarten, Steingarten, Kübel, Grabstellen
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: schlank säulenförmig
Beschreibung: Absolut schmal-säulenförmig, betont langsam wachsendes Nadelgehölz
Besonderheiten (Pflegetipp): Kein Rückschnitt notwendig
Säulen-Eibe

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Kissen-Eibe - Taxus baccata 'Repandens'
Gold-Eibe - Taxus baccata 'Semperaurea'
Eibe - Taxus baccata
Japanische Eibe - Taxus cuspidata
Tomaten spät auspflanzen
Auch wenn der Witterungsverlauf günstig war und keine Spätfröste mehr zu erwarten sind, sollte man Tomatenpflanzen erst nach dem 20. Mai auspflanzen. Schlagen Sie die Pfähle für Stabtomaten vor dem Pflanzen ein. Am besten ziehen Sie Stabtomaten eintriebig, damit ausreichend Luft das Laub umspielen kann. Ein erstes Ausgeizen der Pflanzen ist meist schon beim Pflanzen der Setzlinge notwendig.
Teichpflege
Wenn sich im Sommer das Wasser im Teich erwärmt, können Algen den Wasserspaß beeinträchtigen. Es gibt zwar viele Präparate zur Algenbekämpfung, trotzdem ist das Abfischen der Fadenalgen mit einem Netz immer noch die schnellste und vor allem umweltverträglichste Methode.
Richtig gießen – Wann und wie

Tipps zum Wässern der Gartenlieblinge

Hecke pflanzen und schneiden - Eine Schnellanleitung

Fachgerechtes Pflanzen und Schneiden einer Hecke