Rosa Frühlings-Tamariske - Tamarix parviflora

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Tamarix parviflora
Deutscher Name: Rosa Frühlings-Tamariske
Blütezeit (Geruch): Mai bis Juni
Blütenfarbe: hellrosa, in zahlreichen, bis 4 cm langen Trauben am vorjährigen Holz
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: eiförmig, schuppenartig, bis 2 cm
Zapfen/Frucht: Kapseln
Wuchshöhe: bis 500 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkliebend, nährstoffreich
Standort (Licht): sonnig
Verwendung: Hausgarten, Bienenweide, in Teichnähe
Herkunft: Balkan, N-Afrika, Mittelmeergebiet
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: breitbuschig, später schirmartig
Beschreibung: Wunderbarer Frühlingsstrauch mit guter Salztoleranz, der auch auf sandigen Böden nicht versagt
Besonderheiten (Pflegetipp): Verträgt radikale Verjüngung, doch dann folgt mehrjährige Blühpause
Herbstfärbung: gelbrot
Rosa Frühlings-Tamariske

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Sommer-Tamariske 'Pink Cascade' - Tamarix ramosissima 'Pink Cascade'
Schmale Sumpfzypresse 'Nutans' - Taxodium ascendens 'Nutans'
Sumpfzypresse - Taxodium distichum
Eibe 'Adpressa Aurea' - Taxus baccata 'Adpressa Aurea'
Sträucherschnitt

Ein kräftiger Frühjahrsschnitt wirkt auf viele Ziersträucher wie eine Frischzellenkur. Vor allem Gehölze, die am diesjährigen Holz blühen, belohnen einen starken Rückschnitt mit einer üppigen Sommerblüte. Zu dieser Schnittgruppe zählen beispielsweise öfterblühende Gartenrosen, Sommerheide, Rispen- und Strauch-Hortensien, Fünffingerstrauch, Schmetterlingsstrauch und viele sommerblühende Spiersträucher. Auch bei Halbsträuchern wie Bartblume, Lavendel, Säckelblume und Blauraute sorgt ein regelmäßiger Frühjahrsschnitt für viele neue Blütentriebe

Blauregen blüht nicht
Mancher Blauregen will einfach nicht blühen, obwohl er bereits fünf und mehr Jahre im Garten steht. Die Ursache für die Blühfaulheit eines Blauregens hat nichts mit falschen Schnittmassnahmen zu tun, sondern liegt tiefer. Nicht alle Verkaufspflanzen besitzen einen guten Gartenwert, mitunter werden grundsätzlich nur wenig Blüten ansetzende Sämlinge "günstig" angeboten. Wenn diese vermeintlichen Schnäppchen nach 5 Jahren nicht blühen, hilft nur eine Neupflanzung von teureren, aber blühwilligen Veredlungen.
Obstbaum pflanzen - wie geht's: Tipps aus der Baumschule

Obstbaum pflanzen - wie geht's: Tipps aus der Baumschule

Wildobst – Die essbare und gesunde Bereicherung für Mensch und Insekt

Wildobst - Essbare Highlights im Garten