Japan-Spiere 'Golden Princess' - Spiraea japonica 'Golden Princess'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Spiraea japonica 'Golden Princess'
Deutscher Name: Japan-Spiere 'Golden Princess'
Blütezeit (Geruch): Juli bis August
Blütenfarbe: hell purpurrosa, Dolde, bis 7 cm
Blattfarbe, -phase: gelb, sommergrün
Blattform: lanzettlich, bis 5 cm
Zapfen/Frucht: Fruchtkapseln unscheinbar
Wuchshöhe: bis 80 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkverträglich, sandig bis lehmig
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Bodendecker, Vogelschutzgehölz, Bauerngarten, frosthartes Kübelgehölz
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: gut frosthart
Wuchs allgemein: Zwergstrauch, flächendeckend
Beschreibung: Kaum Kniehöhe erreichende Zwerg-Spiere mit gelber Belaubung
Besonderheiten (Pflegetipp): Radikaler Frühjahrsschnitt erhöht Anteil der Blütentriebe
Japan-Spiere 'Golden Princess'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Japan-Spiere 'Goldflame' - Spiraea japonica 'Goldflame'
Japan-Spiere 'Little Princess' - Spiraea japonica 'Little Princess'
Niedrige Japan-Spiere - Spiraea japonica 'Nana'
Japan-Spiere 'Shirobana' - Spiraea japonica 'Shirobana'
Radikalen Heckenschnitt vor dem 1. März erledigen
Nicht nur wegen der Grenzabstände existieren in den einzelnen Bundesländern verschiedene gesetzliche Bestimmungen. Diese Auflagen sollten bei der Planung der Hecke und der Pflanzenauswahl unbedingt mit berücksichtigt werden. Neben diesen landesrechtlichen Vorschriften gibt es auch verschiedene örtliche Sonderregelungen zum Zeitpunkt des Heckenschnittes. So kann es sein, dass radikale Heckenschnitte zwischen dem 1. März bis 30. September untersagt sind. Damit soll verhindert werden, dass brütende Vögel vertrieben werden.
Sonnenblumen anbinden
Sonnenblumen zählen zu den Klassikern unter den Einjahresblumen. Die großen Blütenteller thronen zwar auf festen Stielen, dennoch ist es ratsam, die Pflanzen zu stützen. Auf sonnigen, warmen Standorten erreichen Sonnenblumen leicht Höhen von über 200 cm und sind bei Gewittern und Stürmen bruchgefährdet. Binden Sie die Stiele mit einer Schnur in Form einer Doppelacht an stabilen Stäben fest. Ziehen Sie die Knoten nicht übertrieben fest zu, um die Stiele nicht zu verletzten.
Wildobst – Die essbare und gesunde Bereicherung für Mensch und Insekt

Wildobst - Essbare Highlights im Garten

Pflanzen schneiden - Tipps im Detail

Nützliche Rückschnitt-Tipps für den Garten im Detail