Aschgraue Spiere - Spiraea cinerea 'Grefsheim'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Spiraea cinerea 'Grefsheim'
Deutscher Name: Aschgraue Spiere
Blütezeit (Geruch): Mai bis Juni
Blütenfarbe: reinweiß, Doldentraube, bis 2 cm, dicht gedrängt an überhängenden Trieben
Blattfarbe, -phase: graugrün, sommergrün
Blattform: länglich, bis 3,5 cm
Zapfen/Frucht: ohne Bedeutung
Wuchshöhe: bis 200 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkverträglich, sandig bis lehmig
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Vogelschutzgehölz, Bienenweide
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: gut frosthart
Wuchs allgemein: breitbuschig, dichttriebig
Beschreibung: Kräftig wachsende Spiere für Einzelstand oder lockere Blütenhecken
Besonderheiten (Pflegetipp): Regelmäßiges Auslichten fördert Blütenfülle
Herbstfärbung: gelb
Aschgraue Spiere

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Japan-Spiere 'Candle Light' - Spiraea japonica 'Candle Light'
Japan-Spiere 'Gold Mound' - Spiraea japonica 'Gold Mound'
Japan-Spiere 'Golden Princess' - Spiraea japonica 'Golden Princess'
Japan-Spiere 'Goldflame' - Spiraea japonica 'Goldflame'
Legendäre Christrosen
Wenn Schnee und Frost im Garten regieren, schläft die Pflanzenwelt nur scheinbar. Christrosen sind außergewöhnliche, wintergrüne Blütenstars, die bereits mitten im Winter voll in Aktion sind. Die Vielfalt an Blütenfarben und Blütenformen ist erstaunlich. Es gibt Sorten mit weißer, hellgelber, zartgrüner und porzellanrosafarbener bis weinroter Farbe. Christrosen eignen sich auch für den Vasenschnitt. Allerdings sollten Sie sie an einem möglichst hellen, kühlen Ort aufstellen. Je kälter es ist, desto länger halten die Blütenpreziosen in der Vase durch.
Schnitt der frühjahrsblühenden Clematis
Von April bis Mai blühende Megawachser wie Clematis alpina und Cl. montana sind "zivilisierte" Wildclematis. Rasch begrünen sie häßliche Gestelle, Carports und unansehnliche Dächer. Auch Bäumen mit einer lichten, stabilen Krone verhelfen sie zu einer zweiten Blüte. Die Vogelschutzgehölze und Bienenweiden wachsen übrigens auch sehr gut im trockenen Schatten. Auch die Pflege ist denkbar einfach, denn sie brauchen überhaupt keinen Schnitt. Ist ein Rückschnitt aus Platzgründen unvermeidlich, sollte dieser unmittelbar nach der Blüte stattfinden.
Wildobst – Die essbare und gesunde Bereicherung für Mensch und Insekt

Wildobst - Essbare Highlights im Garten

Bäume pflanzen - wie geht's: Tipps von den Gartenbaumschulen

Bäume pflanzen - wie geht's: Tipps aus der Baumschule