Kolben-Spiere - Spiraea billardii 'Triumphans'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Spiraea billardii 'Triumphans'
Deutscher Name: Kolben-Spiere
Blütezeit (Geruch): Juli bis September
Blütenfarbe: purpurrosa, kegelförmige Rispe, bis 20 cm
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: elliptisch-lanzettlich, gesägt, bis 6 cm
Zapfen/Frucht: ohne Bedeutung
Wuchshöhe: bis 150 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkmeidend, nährstoffreich
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Flächendecker, Bienenweide, Böschungen
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: gut frosthart
Wuchs allgemein: dichtbuschig
Beschreibung: Hoher Flächendecker, der mit den Jahren dichte Dickichte bildet
Besonderheiten (Pflegetipp): Regelmäßiges Auslichten fördert Blütenfülle
Herbstfärbung: gelb
Kolben-Spiere

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Rote Sommer-Spiere, Niedriger Spierstrauch - Spiraea bumalda 'Anthony Waterer'
Aschgraue Spiere - Spiraea cinerea 'Grefsheim'
Japan-Spiere 'Candle Light' - Spiraea japonica 'Candle Light'
Japan-Spiere 'Gold Mound' - Spiraea japonica 'Gold Mound'
Rosen anhäufeln
Häufeln Sie Ihre Rosen an, so dass im Boden befindliche, ausgereifte Triebe optimal vor Frost geschützt sind. Angehäufelt wird etwa 15 bis 20 Zentimeter hoch mit lockerer Lauberde, Gartenkompost und ähnlichem. Nicht ratsam ist es, zum Anhäufeln die gewachsene Erde rund um die Rose hochzuhacken, denn dies würde zuviele Wurzeln freilegen und beschädigen. Auf die jetzt noch herausschauenden Triebe wird zusätzlich Nadelholzreisig gelegt. Dies sieht hübsch aus und schützt die Triebe vor austrocknenden Winden.
Nadelsträucher - immergrüne Skulpturen der anspruchslosen Art
Völlig zu Unrecht werden Nadelgehölze häufig als fremdländisch und damit ökologisch wertlos abqualifiziert. Dabei agieren viele Sorten im Frühling als Pollenspender für Bienen & Co. Sie bieten mit ihrem Ganzjahres-Grün Vögeln und anderen Tieren auch im Winter sicheren, da nicht einsehbaren Schutz. Nadelsträucher und -bäume sind fast ausschließlich immergrüne Gehölze, die durch teils bizarre Wuchsformen, herrlichen Zapfenschmuck oder auch nur durch ihr frischgrünes Nadelkleid auffallen. Vor allem im Winter, wenn sich Stauden und Sommerblumen für mindestens ein halbes Jahr komplett zurückziehen, belebt die immerblaue, immergelbe oder immergrüne Benadelung der vielen Zwergformen auch kleine kahle Gärten.
Bodendecker für Schatten und Sonne - Die pflegeleichten Sorten

Bodendecker für Schatten und Sonne - Die pflegeleichten Sorten

Rosen richtig pflanzen – Anleitung und Tipps

So pflanzen Sie Rosen richtig