Thüringische Säulen-Mehlbeere - Sorbus thuringiaca 'Fastigiata'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Sorbus thuringiaca 'Fastigiata'
Deutscher Name: Thüringische Säulen-Mehlbeere
Blütezeit (Geruch): Mai bis Juni
Blütenfarbe: weiß, Schirmrispe, bis 10 cm
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: länglich-eiförmig, fiedrig gelappt, bis 10 cm
Zapfen/Frucht: dunkelrot, zahlreich
Wuchshöhe: über 6 m
Habitus: Laubbaum
Standort (Boden): kalkliebend, humos
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Wildobst, Vogelnährgehölz
Herkunft: Cultivar
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: Krone breit-eiförmig
Beschreibung: Kleiner Fruchtbaum mit kompakter Krone für Gärten und Vorgärten
Besonderheiten (Pflegetipp): Rückschnitt unüblich
Herbstfärbung: gelb, orangerot
Thüringische Säulen-Mehlbeere

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Thüringische Mehlbeere 'Leonard Springer' - Sorbus thuringiaca 'Leonard Springer'
Vilmorins Eberesche - Sorbus vilmorinii
Weiße Japan-Spiere - Spiraea albiflora
Birkenblättriger Spierstrauch 'Tor Gold' - Spiraea betulifolia 'Tor Gold'
Staudenschnitt
Wer Stauden im Herbst zurückschneidet, bringt sich um winterliche Raureifschönheiten. Schonen Sie Ihre Staudenhorste und nehmen Sie grundsätzlich erst im Frühjahr die oberirdischen Triebe zurück.
Winterschutz entfernen
Jetzt wird es langsam Zeit, frostharte Kübelpflanzen von ihrer Winterhülle zu befreien. Abdeckmaterialien wie Reisig und Noppenfolie sollten Sie allerdings noch einige Wochen parat halten, falls sich wider Erwarten noch einmal eisige Frostnächte ankündigen sollten. Zeitgleich können auch die Gartenmöbel aus dem Keller geräumt werden. Kübelpflanzen haben nach der langen Winterpause richtig "Appetit". Mit Depotdünger sorgen Sie monatelang für einen ausreichenden Nährstoffvorrat.
Wildobst – Die essbare und gesunde Bereicherung für Mensch und Insekt

Wildobst - Essbare Highlights im Garten

Rosen richtig pflanzen – Anleitung und Tipps

So pflanzen Sie Rosen richtig