Mammutbaum - Sequoiadendron giganteum

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Sequoiadendron giganteum
Deutscher Name: Mammutbaum
Blütezeit (Geruch): April bis Mai
Blütenfarbe: grünlich
Blattfarbe, -phase: blaugrün, immergrün
Blattform: schuppenförmig, scharf zugespitzt
Zapfen/Frucht: Zapfen eiförmig, rotbraun
Wuchshöhe: 25 m bis 35 m, sehr alte Exemplare auch höher
Habitus: Nadelbaum
Standort (Boden): kalkverträglich, nährstoffreich, sandig humos oder lehmig humos
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Große Hausgärten, Parks
Herkunft: USA: Kalifornien, Westhänge der Sierra Nevada
Rinde: rotbraun, rau, faserig
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: spitz kegelförmig, im Alter unregelmäßig abgerundet
Beschreibung: Bigtree aus Nordamerika, der eine Lebenserwartung von 3000 bis 4000 Jahre hat
Besonderheiten (Pflegetipp): Jungbäume sind für Winterschutz dankbar
Mammutbaum

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Junischnee 'Pink Mystic' - Serissa japonica 'Pink Mystic'
Silber-Büffelbeere - Shepherdia argentea
Wachsstrauch - Sinocalycanthus chinensis
Roter Wachsstrauch - Sinocalycanthus raulstonii 'Hartlage Wine'
Teichpflege im Herbst

Einige Blätter im Wasser schaden nicht, aber wenn zuviel Laub in den Teich fällt, kann sein Sauerstoffhaushalt ernsthaft gestört werden und das Teichleben aus dem Gleichgewicht geraten. Fischen Sie Blätter deshalb ab bzw. spannen Sie Netze, die das Herbstlaub fangen, bevor es im Teich Schaden anrichten kann. Algen sollten ebenfalls regelmäßig aus dem Wasser entfernt werden. Empfindliche Pflanzen am Teichrand sollten gegen Frost geschützt werden. Eine Auflage von Nadelreisig leistet hier gute Dienste.

Apfelschorf bekämpfen
Apfelschorf ist die Geißel aller Apfelfreunde. Lang andauernde Blattnässe fördert die Ausbreitung der Pilzkrankheit. Wählen Sie deshalb einen Standort mit ausreichender Sonneneinstrahlung am Morgen, damit das Laub immer rasch abtrocknen kann. Zudem sorgt die Wahl resistenter Sorten für einen unbeschwerten Apfelgenuß. Mit dem Austrieb können Sie auch Spritzmittel einsetzen. Wenn der Baum bis Mitte Juni schorffrei bleibt, ist die Gefahr in der Regel gebannt und mit keinem weiteren Befall im gleichen Jahr mehr zu rechnen.
Pflegetipps für den Rasen

Pflegetipps für den Rasen - Von der Aussaat bis zum Düngen

Essbare Pflanzen – Tipps für verzehrbare Blumen, Blätter und mehr

Überaschende und interessante Pflanzen zum Verzehr