Japanische Spalthortensie 'Moonlight' - Schizophragma hydrangeoides 'Moonlight'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Schizophragma hydrangeoides 'Moonlight'
Deutscher Name: Japanische Spalthortensie 'Moonlight'
Blütezeit (Geruch): Juli
Blütenfarbe: Rispe bis 50 cm breit, Randblüten cremeweiß, bis 3 cm
Blattfarbe, -phase: duneklgrün-silbriggrau, sommergrün
Blattform: rundlich, kurz zugespitzt, bis 12 cm
Zapfen/Frucht: Fruchtkapseln, bis 8 mm
Wuchshöhe: über 600 cm hoch kletternd
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkmeidend, saure Böden
Standort (Licht): halbschattig bis schattig
Verwendung: Hauswand (Nordseite), Japangarten, in Teichnähe
Herkunft: Cultivar
Rinde: Borke abblätternd
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: mit Haftwurzeln kletternde Liane
Beschreibung: Schattenkletterer mit silbriggrauem Laub
Besonderheiten (Pflegetipp): Verträgt Schnitt, wächst vital an schattenreichen Nordwänden
Japanische Spalthortensie 'Moonlight'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Japanische Schirmtanne 'Sternschnuppe' - Sciadopitys verticillata 'Sternschnuppe'
Japanische Schirmtanne - Sciadopitys verticillata
Hartholz - Securinega suffruticosa
Mammutbaum - Sequoiadendron giganteum
Himbeerrückschnitt
Um die Ausbreitung der gefürchteten Himbeerruten-Krankheit zu verhindern, sollten Sie jetzt, wenn schon nicht direkt nach der Ernte geschehen, abgetragene Ruten an der Basis abschneiden. Lassen Sie pro laufenden Meter maximal 7 bis 8 neue, in diesem Jahr gewachsene Triebe stehen.
Letzter Rasenschnitt
Ende Oktober erfolgt der letzte Rasenschnitt. Harken Sie das abgemähte Gras sorgfältig ab. Zudem sollten alle Dauerunkräuter ausgestochen werden. So sieht die Rasenfläche auch während der Wintermonate gepflegt aus.
Richtig gießen – Wann und wie

Tipps zum Wässern der Gartenlieblinge

Säulenobst - Tipps zum pflanzen, schneiden und pflegen

Säulenobst - Wichtige Tipps von Pflanzung bis Schnitt vom Gartenexperten