Schwarzer Holunder, Fliederbeere - Sambucus nigra

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Sambucus nigra
Deutscher Name: Schwarzer Holunder, Fliederbeere
Blütezeit (Geruch): Mai bis Juni, Duft streng aromatisch
Blütenfarbe: weiß, Dolde, bis 15 cm breit
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: gefiedert, zerrieben streng aromatisch riechend, bis 30 cm
Zapfen/Frucht: schwarzviolett, bis 6 mm, Fruchtsaft blutrot
Wuchshöhe: über 500 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkliebend, nährstoffreich
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: größere Hausgärten, Wildobst, Vogelnährgehölz, Bienenweide, schnellwüchsiges Gehölz, in Teichnähe
Herkunft: Europa, Kleinasien, N-Afrika
Rinde: Trieb hellgrau, mit vielen Lentizellen
Winterhärte: gut frosthart
Wuchs allgemein: breitbuschig
Beschreibung: Wildobst-Klassiker für Naturgärten
Besonderheiten (Pflegetipp): Verträgt radikalste Verjüngungen
Schwarzer Holunder, Fliederbeere

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Gelber Trauben-Holunder - Sambucus racemosa 'Plumosa Aurea'
Gelber Trauben-Holunder 'Sutherland Gold' - Sambucus racemosa 'Sutherland Gold'
Trauben-Holunder - Sambucus racemosa
Fleischbeere - Sarcococca confusa