Kriech-Weide 'Voorthuizen' - Salix repens 'Voorthuizen'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Salix repens 'Voorthuizen'
Deutscher Name: Kriech-Weide 'Voorthuizen'
Blütezeit (Geruch): April bis Mai
Blütenfarbe: Kätzchen silbergrau, bis 2 cm, zahlreich
Blattfarbe, -phase: graugrün, sommergrün
Blattform: eiförmig lanzettlich, bis 3 cm
Zapfen/Frucht: Fruchtkapseln
Wuchshöhe: bis 50 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkmeidend, saure Böden
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, Stämmchen, Kübel, Flächendecker
Herkunft: Cultivar
Rinde: Triebe rotbraun, dünn
Winterhärte: gut frosthart
Wuchs allgemein: niederliegend, bei Stämmchen hängend
Beschreibung: Robuster Hängestrauch mit silbrigem Laub für Ministämme und Kübelbepflanzungen
Besonderheiten (Pflegetipp): Schnittverträglich
Kriech-Weide 'Voorthuizen'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Silberlaubige Kriech-Weide - Salix repens var. argentea (Salix repens subsp. dunensis)
Kriech-Weide - Salix repens
Kübler-Weide - Salix smithiana
Japanische Drachen-Weide - Salix udensis 'Sekka'
Hochstammrosen
Viele Hochstammrosen sind ausgesprochene Duftrosen. Damit Sie das Dufterlebnis ungestört genießen können, sollten Sie für Ihre Pflanzen einen windgeschützten Platz im Garten oder auf der Terrasse bevorzugen. Rosenstämme bieten sich als Kübelpflanzen geradezu an. Achten Sie auf ein ausreichend großes Gefäß, damit sich die Rosenwurzeln frei entfalten können. Gerne dürfen Sie die Rosenstämme mit Stauden und Sommerblumen unterpflanzen. Dies schützt die Rosenwurzeln vor direkter Sonne und bringt zusätzlich Farbe ins gestalterische Spiel.
Mulchen
Vor allem in sommertrockenen Gebieten mit wenig Niederschlag ist das Mulchen von Gartengehölzen sinnvoll und zweckmäßig. Unter der Mulchauflage bleibt mehr Bodenfeuchtigkeit erhalten, die das Bodenleben fördert. Zudem hält Mulch Unkräuter fern, wodurch lästiges Hacken reduziert wird. Wichtig: Vor dem Ausbringen von Rindenmulch unbedingt zusätzlich mit Hornspänen (130 g/m²) düngen! Halten Sie mit dem Mulchmaterial Abstand zu den Pflanzentrieben, damit im Rindenmulch enthaltene Säuren die frischen Triebe nicht schädigen können.
Obstbaum pflanzen - wie geht's: Tipps aus der Baumschule

Obstbaum pflanzen - wie geht's: Tipps aus der Baumschule

Richtig gießen – Wann und wie

Tipps zum Wässern der Gartenlieblinge