Weißbunte Hänge-Weide - Salix integra 'Hakuro Nishiki'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Salix integra 'Hakuro Nishiki'
Deutscher Name: Weißbunte Hänge-Weide
Blütezeit (Geruch): unscheinbar
Blattfarbe, -phase: weißbunt, sommergrün
Blattform: lanzettlich, bis 5 cm
Zapfen/Frucht: ohne Bedeutung
Wuchshöhe: dichtbuschig, meist als Zierstämmchen angeboten
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkverträglich, sandig bis lehmig
Standort (Licht): sonnig bis halbschattig
Verwendung: Hausgarten, als Zierstamm angeboten, in Teichnähe
Herkunft: Cultivar
Rinde: Trieb rotbraun
Winterhärte: gut frosthart
Wuchs allgemein: überhängend
Beschreibung: Weißbuntes Juwel, das als Strauch oder kleines Stämmchen alle Gartenbereiche aufhellt
Besonderheiten (Pflegetipp): Radikaler Frühjahrsschnitt erhöht Anteil der Dekortriebe
Weißbunte Hänge-Weide

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Woll-Weide - Salix lanata
Korkenzieher-Weide - Salix matsudana 'Tortuosa'
Niedrige Purpur-Weide - Salix purpurea 'Nana'
Kriech-Weide 'Armando' - Salix repens 'Armando'
Mulchfolie contra Dauerunkräuter
Mit Pflanzen lassen sich attraktive Beete gestalten. Wichtig für das spätere gute Aussehen einer Beetpflanzung ist die gründliche Bodenvorbereitung, zu der auch die akribische Beseitigung aller Unkräuter gehört. Lästige Wurzelunkräuter wie Giersch lassen sich aber mitunter selbst durch mehrmaliges Jäten nicht ausmerzen. Da hilft nur eine Radikalmethode: schwarze Mulchfolie. Auch Unkräuter benötigen Licht für ihr Gedeihen. Unter einer schwarzen Folie können die Nervensägen nicht wachsen. Die Zierpflanzen werden durch Schlitze, die Sie in die Folie schneiden, gepflanzt. Am besten verwenden Sie eine halb durchlässige Folie, die zwar kein Bodenwasser verdunstet, dafür aber Niederschläge und Dünger von oben eindringen lässt.
Sträucher mit panaschiertem Laub
Sträucher mit weiß- oder gelbbuntem Laub sind eine besondere Gartenzierde. Sie finden sich in fast allen bekannten Zierstrauchgruppen und harren ihrer Entdeckung. Besonders attraktiv sind beispielsweise laubbunte Varianten des japanischen Fächer-Ahorns. Auch vom Blumen-Hartriegel, von Schmetterlingssträuchern, Weigelien und Mispeln gibt es Auslesen mit ungewöhnlichem Laub. Sie hellen lichtarme Gartenecken vom Frühjahr bis zum Herbst auf. Immergrüne Gehölze wie Ilex, Buchs und  Rhododendron sorgen mit ihren laubbunten Sorten sogar rund um das Jahr für dekorative Laubeffekte.
Bodendecker für Schatten und Sonne - Die pflegeleichten Sorten

Bodendecker für Schatten und Sonne - Die pflegeleichten Sorten

Richtig gießen – Wann und wie

Tipps zum Wässern der Gartenlieblinge