Apfelrose 'Duplex' - Rosa villosa 'Duplex'

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Rosa villosa 'Duplex'
Deutscher Name: Apfelrose 'Duplex'
Blütezeit (Geruch): Juni bis Juli, einmalblühend, nachblühend
Blütenfarbe: rosa, halb gefüllt, groß
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: gefiedert
Zapfen/Frucht: Hagebutten, groß, apfelförmig
Wuchshöhe: bis 150 cm
Habitus: Laubstrauch
Standort (Boden): kalkverträglich, nährstoffreich
Standort (Licht): sonnig
Verwendung: Hausgarten, Wildobst, Vogelschutzgehölz, Vogelnährgehölz, Bienenweide, Hagebuttentriebe als Vasenschmuck
Herkunft: Europa
Rinde: Stacheln
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: aufrecht überhängend
Beschreibung: Interessante Wildrose mit apfelförmigen Hagebutten und halb gefüllten Blüten
Besonderheiten (Pflegetipp): nur totes Holz auslichten
Apfelrose 'Duplex'

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Apfelrose - Rosa villosa
Frühlingsrose - Rosa xanthina
Tangutische Himbeere - Rubus cockburnianus
Zimt-Himbeere - Rubus odoratus
Die Rosenpraxis im Oktober
Lesen Sie alle mit Pilzsporen befallenen Blätter auf und werfen Sie sie in den Hausmüll. Damit mindern Sie den Befallsdruck durch lästige Rosenkrankheiten wie Rost und Sternrußtau deutlich. Jetzt sind die meisten Hagebutten ausgereift. Sie können sie als Vogelfutter an den Stöcken lassen oder wie Küchenobst verarbeiten. Mit der kalten Jahreszeit müssen Sie für einen ausreichenden Winterschutz sorgen. Die meisten Rosen erfrieren nicht, sondern vertrocknen durch bitterkalte Ostwinde. Ein Mantel aus Nadelreisig schützt die grünen Rosentriebe. Der Rückschnitt der Triebe erfolgt erst im Frühjahr.
Hosta vor Schnecken schützen
Leider aktiviert das steigende Wärmeangebot auch nimmersatte Schnecken. Bald beginnt der Neuaustrieb der Funkien (Hosta), die besonders schneckengefährdet sind. Bis zum Sommer sollen sich die Schmuckstauden zu stattlichen und sehr ansehnlichen Blatt- und Blütenhorsten entwickeln. Während des gesamten Gartenjahres müssen Sie allerdings immer wieder auf Schneckenfraß achten, damit die Blätter nicht durch Fraßlöcher verunstaltet werden. Ein bewährter Schutz ist Schneckenkorn, das um die Horste gestreut wird.
Pflanzen für den Schatten – Nützliche Tipps und Empfehlungen

Pflanzen und Schatten – Welches Grün wächst unter Bäumen?

Pflanzen schneiden - Tipps im Detail

Nützliche Rückschnitt-Tipps für den Garten im Detail