Strauchrose 'Rosenstadt Freising' -R- - Rosa 'Rosenstadt Freising' -R-

Kategorie: Gehölze
Botanischer Name: Rosa 'Rosenstadt Freising' -R-
Deutscher Name: Strauchrose 'Rosenstadt Freising' -R-
Blütezeit (Geruch): Juni bis Oktober, öfterblühend
Blütenfarbe: weiß mit rotem Rand, gefüllt
Blattfarbe, -phase: grün, sommergrün
Blattform: gefiedert
Zapfen/Frucht: Hagebutten
Wuchshöhe: bis 130 cm
Habitus: Strauchrose
Standort (Boden): kalkverträglich, nährstoffreich
Standort (Licht): sonnig
Verwendung: Hausgarten, Kombi-Rose mit Stauden, Sommerblumen und Gräsern
Herkunft: Kordes 2003
Rinde: Stacheln
Winterhärte: frosthart
Wuchs allgemein: aufrecht buschig
Beschreibung: Attraktive Strauchrose mit einmaligem Farbspiel
Besonderheiten (Pflegetipp): nur totes Holz auslichten
Strauchrose 'Rosenstadt Freising' -R-

Weitere Pflanzen die Sie interressieren könnten:


Strauchrose 'Roter Korsar' -R- - Rosa 'Roter Korsar' -R-
Beetrose 'Rotilia' -R- - Rosa 'Rotilia' -R-
Edelrose 'Roy Black' -R- - Rosa 'Roy Black' -R-
Kletterrose 'Salita' -R- - Rosa 'Salita' -R-
Giftige Beeren abschneiden
Einige Ziergehölze wie Efeu, Seidelbast, Berberitze, Pfeifenstrauch und Pfaffenhütchen sind im Herbst mit leuchtend gefärbten Früchten besetzt, die mehr oder weniger giftig sind. Deswegen brauchen Sie jedoch nicht auf diese dekorativen Gartenpflanzen zu verzichten. Um jedwede Vergiftungsgefahren auszuschließen, schneiden sie alle erreichbaren Beeren weg. Das Schneiden ist auch eine gute Gelegenheit, Kinder über die Gefahren eines Genußes aufzuklären.
Teichpflege
Wenn sich im Sommer das Wasser im Teich erwärmt, können Algen den Wasserspaß beeinträchtigen. Es gibt zwar viele Präparate zur Algenbekämpfung, trotzdem ist das Abfischen der Fadenalgen mit einem Netz immer noch die schnellste und vor allem umweltverträglichste Methode.
Vielblütige Rose, Büschel-Rose - Rosa multiflora
Nelkenwurz 'Feuermeer' - Geum coccineum 'Feuermeer'